Jugendfußball: Unentschieden bei TS Ober-Roden

Rosenhöhe zu harmlos

+
Kampf um den Ball mit allen Mitteln: Rene Gilles von der SG Rosenhöhe (links) und Tolga Talha Ünal von der TS Ober-Roden.

Offenbach - In der Fußball-Hessenliga der A-Junioren Hessenliga trennen sich die TS Ober-Roden und SG Rosenhöhe mit 2:2.

Die Kickers holten mit einem 6:2 beim VfB Gießen den siebten Sieg im achten Spiel, bleiben aber vorerst hinter Spitzenreiter SV Darmstadt 98, der 2:0 gegen Hessen Kassel gewann. Die B-Junioren des OFC eroberten die Tabellenspitze der Hessenliga mit einem Auswärtserfolg bei Rot-Weiß Walldorf. Sie profitieren dabei allerdings von der Absage des Spiels des ehemaligen Tabellenführers SV Wehen.

VfB Gießen - Kickers Offenbach 2:6 (0:0)

Nach ereignisarmer erster Hälfte entschieden die Kickers die Partie in nur sieben Minuten durch einen Doppelpack von Mohammed Tahiri und einen Treffer von Dren Hodja. „Man hat der Mannschaft nach der Pause angemerkt, dass sie das Spiel unbedingt gewinnen wollte“, sagte Kickers-Trainer Michael Hartmann. Trotz widriger Platzverhältnisse auf einem gefrorenem Kunstrasenplatz ließen sich die Offenbacher nicht beeindrucken und wurden auch, als Gießen auf 2:4 verkürzte, nicht nervös.

TS Ober-Roden - SG Rosenhöhe Offenbach 2:2 (1:1)

Nach schneller Führung per Foulelfmeter durch Moritz Erbs (2.) machte die Rosenhöhe die Räume eng, die TS kam gut eine halbe Stunde damit überhaupt nicht klar. Auf Zuspiel von Mert Barak glückte TS-Torjäger Feta Suljic das 1:1 mit der ersten Chance, danach dominierte die TS, versäumte es aber, nachzulegen. Nach der Pause verwandelte Tolga Talha Ünal einen Foulelfmeter zur 2:1-Führung der Hausherren.

Bilder vom Spiel

Hessenliga der A-Junioren: Unentschieden

 Die verloren aber den Faden wieder. Eine Ecke köpfte Erbs zum 2:2 ein, danach verpassten beide Teams den Siegtreffer. TS-Trainer Bastian Neumann sagte: „Es war kein gutes Spiel, das Remis geht in Ordnung.“ SG-Trainer Timur Kumlu meinte: „Den Punkt hätte ich vorher unterschrieben, jetzt hadere ich mit unserer Chancenverwertung.“

SV Rot-Weiß Walldorf - Kickers Offenbach 2:4 (0:2)

Ein verdienter Sieg der Kickers. „Ein gutes Spiel aber war es nicht“, meinte Kickers-Trainer Alex Sticher, „denn wir haben viel zu viel mit langen Bällen gespielt“. Vom 1:2-Anschlusstreffer (68.) der Walldorfer ließen sich die Offenbacher nicht beeindrucken und entschieden durch einen Doppelschlag von Waaris Bhatti (74., 75.) das Spiel.

SG Rosenhöhe - TSG Wieseck 2:3 (1:1)

Trotz zwischenzeitiger Führung verlor die SG Rosenhöhe ihr zweites Spiel in Folge. „Wieseck hatte vier Chancen und macht daraus drei Tore, während wir gerade in der Schlussphase Chance auf Chance herausspielten, uns aber trotzdem kein Treffer mehr gelang“, klagte SG-Trainer Marc Niering, „Wieseck wollte den Sieg aber auch mehr als wir.“

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare