Fußball

„Rote Bestie“ siegt dank Suljics Treffer

+

Die Auswärtsstärke ist weiterhin der größte Trumpf des Fußball-Hessenligisten FC Hanau 93.

Hanau - Die Mannschaft von Trainer Michael Fink gewann das Aufsteigerduell beim SV Neuhof dank des Treffers von Feta Suljic knapp mit 1:0, buchte damit drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt gegen einen direkten Konkurrenten ein und nahm nebenher noch Revanche für die vor einem Vierteljahr an gleicher Stelle erlittene Niederlage in der Aufstiegsrunde.

Ohnehin scheint Osthessen für die 93er ein gutes Pflaster zu sein, denn zuvor siegten die auswärts weiter ungeschlagenen Hanauer bereits beim SV Steinbach und auch bei der hochgehandelten SG Barockstadt Fulda-Lehnerz. Insgesamt haben die 93er auswärts bisher vier Mal gewonnen und zweimal gepunktet. Bedeutet mit 14 Punkten und 12:6 Toren Platz vier in der Auswärtstabelle der Liga. Zuhause haben sie aus acht Spielen nur einen Sieg und zwei Remis geholt. Die nächste Chance, diese Bilanz in Hanau zu verbessern, haben sie am Samstag gegen Rot-Weiß Hadamar.

Vor rund 100 Zuschauern in der Neuhofer Glückauf-Kampfbahn entwickelte sich eine Partie auf überschaubarem Hessenliga-Niveau. Die Abwehrreihen dominierten: Bei den Gästen aus Hanau war die Zentrale erstmals wieder mit Ljubisa Gavric und Tim Fließ besetzt, die beide stark spielten und vor allem auch Neuhofs gefährlichsten Angreifer, Radek Görner, nicht zum Zug kommen ließen. Den Treffer des Tages erzielte Suljic nach einer Stunde nach einer Freistoßflanke von Kahraman Damar per Kopf.

In der Folgezeit lockerte Neuhof die Defensive, hatte auch mehr Ballbesitz, doch die besseren Torchancen lagen bei den 93ern, die nun konterten. Doch mehrmals kam der berühmte „letzte Pass“ nicht beim mitgelaufenen Mitspieler an oder konnte Neuhofs Keeper Dogus Albayrak parieren.

„Der Sieg war verdient. Wir entwickeln uns langsam zur roten Bestie“, scherzte HFC-Abteilungsleiter Giovanni Fallacara angelehnt an die neuen roten Auswärtstrikots seines Vereins. „Es war von beiden Mannschaften eine schlechte Leistung“, berichtete Hanaus Trainer Fink, „aber das hatte vielleicht auch etwas mit dem holprigen Rasen zu tun. Jedenfalls war es ein Spiel, das von Kampf geprägt war.“  fs

FC Hanau 93: Brao - Ries, Gavric, Fließ, Purcel - Fink, Ünal - Damar (75. Gogol), Franz, Arslan (46. Bari) - Suljic (86. Bulut)

Schiedsrichter: Haustein (Buseck) - Tor: 0:1 Suljic (60.) - Zuschauer: 100

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare