TVG schlägt Minden locker

+
Andreas Kunz führte den TV Großwallstadt mit 9/4 Toren zum Sieg in Minden.

Minden (sp) ‐ Der TV Großwallstadt hat die Heimniederlage in der Handball-Bundesliga gegen den VfL Gummersbach gut verkraftet und das Auswärtsspiel beim Tabellenletzten GWD Minden 34:26 (17:15) gewonnen.

Zeitstrafen: 4:4 

7m: 3/3 - 5/6

Mit 31 Punkten hält der TVG Anschluss an den TBV Lemgo (32) und den VfL Gummersbach (33), bleibt somit im Rennen um die Europapokalqualifikation für die kommende Saison. Schon morgen Abend, also nur etwas mehr als 48 Stunden nach dem Spiel in Minden, erwartet der TVG in Aschaffenburg den TBV Lemgo.

TV Großwallstadt: Anderson (19 Paraden/43 Prozent), Rominger; Kunz (9/4), Köhrmann (5), Kneer (4), Spatz (4/1), Weinhold (3), Reuter (3), Larsson (2), Holmgeirsson (2), Tiedtke (1), Schmeißer (1), Jakobsson, Szücs

Vor 2655 Zuschauern dominierte der TVG über die vollen 60 Minuten. In der ersten Halbzeit machte der Tabellenletzte seine spielerischen Nachteile noch mit großem kämpferischen Aufwand einigermaßen wett, nach dem Wechsel setzte sich dann die größere spielerische Klasse des TVG durch. Innerhalb von sieben Minuten machten die Gäste aus dem knappen 17:15 zur Pause eine 21:16-Führung und kamen danach nie mehr in Gefahr. Der TVG spielte den dritten Auswärtssieg in Folge souverän nach Hause, gestützt auf eine sichere Abwehr um den gewohnt guten Torwart Mattias Andersson, der insgesamt 19 Würfe abwehrte.

Im Angriff zeigte sich besonders Andreas Kunz treffsicher. Der Kapitän erzielte neun Tore. Stark auch Spielmacher Oliver Köhrmann mit fünf Toren und guten Pässen.

Spielfilm: 0:1, 2:5 (9.), 5:5 (12.), 7:9 (15.), 9:9, 10:12, 13:13, 13:16, 15:17 - 15:18, 16:21, 17:23, 22:26 (47.), 23:31, 25:31, 25:34, 26:34

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare