Interview

TuS Froschhausen: Aufstieg dank Wille, Fitness und Mentalität - Gespräch mit Trainer Maik Henrich

Mit Trainer Maik Henrich gelingt der TuS Froschhausen der Aufstieg.
+
Mit Trainer Maik Henrich gelingt der TuS Froschhausen der Aufstieg.

2016 stieg die TuS Froschhausen nach dreijähriger Zugehörigkeit aus der Fußball-Kreisoberliga Offenbach ab. Jetzt freuen sich die Spieler umso mehr um den Aufstieg.

  • Maik Henrich trainierte zuvor die Teutonia Hausen
  • Der Aufstieg derTuS Froschhausen war zwar nicht das Ziel, aber die Mannschaft freut sich sehr darüber
  • Junge Spieler aus anderen Mannschaften sollen den die TuS Froschhausen zukünftig unterstützen

Froschhausen - Nach den Plätzen fünf, sechs und sieben gelang der Turn- und Sportgemeinde nun als Tabellenzweiter der A-Liga 2 die Rückkehr in Offenbachs höchste Spielklasse. Trainer ist Maik Henrich, der die TuS im Sommer 2019 von Jörg Wagner übernommen hatte. Mit Teutonia Hausen hatte Henrich zuvor dreimal knapp den Aufstieg in die KOL verpasst.

Seligenstadt: TuS Froschhausen dank fairer Quotientenregel aufgestiegen

Die TuS Froschhausen war zum Zeitpunkt des Saisonabbruchs Vierter und steigt dank der Quotientenregel als Zweiter auf. Wann haben Sie sich das erste Mal mit dem Thema Aufstieg beschäftigt?

Ich habe das natürlich immer verfolgt. Es wäre unfair gewesen, eine Tabelle zu werten, die nicht begradigt ist. Lämmerspiel führte die Liga souverän an, dahinter war es sehr spannend. Wir waren in der Winterpause Zweiter, hatten zweimal Zellhausen geschlagen und wären klar benachteiligt gewesen, nur weil unser Spiel im März gegen Hainstadt ausgefallen ist. Das Thema Quotientenregelung hatte ich nicht auf dem Schirm. Aber diese Wertung war sehr erfreulich, weil sie gerecht ist.

Und so ist Froschhausen in der Tabelle noch an Zellhausen und der TSV Heusenstamm vorbeigezogen.

Zellhausen hat uns zum Aufstieg gratuliert, das kam sportlich und menschlich sehr gut rüber. Der SVZ hat zweimal gegen uns verloren. Das ist eine sehr faire Wahrnehmung, die sehr selten ist und daher großen Respekt abverlangt.

Seligenstadt: Aufstieg der TuS Froschhausen war nicht das Ziel

Angeblich wurde darüber diskutiert, ob die TuS den Aufstieg wirklich wahrnehmen will?

Der Aufstieg war nicht das Ziel. Aber als wir zur Winterpause Zweiter waren, hat das schon sehr viel Spaß gemacht. Diesen Platz wollten wir 2020 verteidigen. Die Mannschaft wollte aufsteigen, hat sich für die Kreisoberliga entschieden und der Verein trägt diese Entscheidung mit.

Welches waren die entscheidenden Faktoren für die gute Saison?

Wir sind nicht die Mannschaft, die jeden Gegner bespielen kann. Wille, Fitness und Mentalität haben den Ausschlag gegeben. Gerade gegen Zellhausen (Anm. der Red.: Froschhausen gewann das Verfolgerduell Anfang Dezember mit 2:1) war die Mentalität überragend. Die Mannschaft hat einen sehr guten Zusammenhalt. Das war bereits unter Jörg Wagner so, nun kam noch der sportliche Erfolg dazu.

Verpflichtung höherklassiger Spieler plant die TuS Froschhausen aus Seligenstadt nicht

Wird sich das Gesicht der Mannschaft verändern?

Wir bekommen junge Spieler, etwa von den Sportfreunden Seligenstadt II, dazu, höherklassige Spieler haben wir keine verpflichtet. Wir wollen uns schnell in der KOL adaptieren. Wenn wir die nötigen Punkte für den Klassenerhalt holen, ist das schön, wenn wir wieder absteigen, akzeptiert das der Verein. Ich hoffe, dass sind nicht nur Lippenbekenntnisse, aber das kann ich mir nicht vorstellen. Zudem wollen wir wieder eine zweite Mannschaft aufbauen, mit jungen Spielern und ehemaligen Jugendspielern der TuS, unterstützt mit Spielern aus der ersten Mannschaft, die Spielpraxis brauchen. Wir wollen die erste mit Unterstützung der zweiten Mannschaft weiter stabilisieren.

Wie geht es weiter?

Die Aufstiegsfeier steht noch an. Ende Juli werden wir mit der Vorbereitung beginnen. Mal sehen, wie weit die Lockerungen bis dahin gehen. Eine Vorbereitung bringt nur mit Testspielen etwas. Ich kann die Jungs nicht wie zuletzt beschäftigen, das bringt nichts. Ich bin gespannt, wie sich das Ganze weiter entwickelt. Uns erwarten viele englische Wochen, die Spieler kommen immer wieder mit anderen Menschen in Kontakt. Zum Glück findet unser Sport an der frischen Luft statt, da ist das ganze weniger problematisch.

Eine Übersicht über die aktuellen Spiele und Ergebnisse der Fußball-Kreisoberliga Offenbach finden Sie hier.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare