Dieburger Schwimmer: Erfolge beim Herbstpokal in Bielefeld

Spitzenleistung im Wasser

Schwimmerin Sonja Hennrich war in Bielfeld sehr erfolgreich.

Dieburg -   Mit sechs Aktiven reiste Trainer Holger Combach am Samstag nach Bielefeld, um am zweitägigen Herbstpokal des Schwimmverbandes Ostwestfalen-Lippe teilzunehmen. Gelohnt hat sich diese Reise insbesondere für Sonja Hennrich, Niklas Klein und Steven Herrschaft, die weitere Qualifikationszeiten für die Hessischen Kurzbahnmeisterschaften erschwimmen konnten

21 Vereine hatten sich zu diesem hochkarätigen Wettkampf mit 359 Schwimmern angemeldet und sorgten mit 1858 Starts für ein Rekordergebnis. Spitzenleistungen im Wasser erzeugten Euphorie am Beckenrand und auf der voll besetzten Tribüne. Unter der Führung ihres Trainers Henning Lambertz demonstrierten die WM- Teilnehmer aus Rom, Caroline Ruhnau, Kerstin Vogel und Hendrik Feldwehr (Silber mit der 4 x 100 m Lagenstaffel) mit ihrem Team der SG Essen ihre Leistungsstärke und begeisterten das Publikum. Doch verstecken mussten sich die anderen Vereine - auch die Schwimmer des SV Blau-Gelb Dieburg - nicht. Angespornt durch die Topathleten zeigten sie zum Teil berauschende Leistungen.

So gewann die jüngste Dieburger Teilnehmerin, Sonja Hennrich, im Jahrgang 1998 die 100m Brust und belegte über 100m Rücken und 200m Lagen jeweils den zweiten Platz. Mit ihrer Zeit über 100m Rücken qualifizierte sie sich zugleich für die Hessischen Kurzbahnmeisterschaften. Steven Herrschaft kam drei Mal aufs Podium und belegte im gemeinsam gewerteten Jahrgang 1996/97 zwei zweite Plätze und einen dritten Platz. Mit seinen Zeiten über 100m Brust, 100m Schmetterling und 200m Lagen qualifizierte er sich ebenfalls für die Hessischen Meisterschaften. Der gleichaltrige Niklas Klein konnte zwar keinen Podestplatz erringen, qualifizierte sich aber mit einer tollen Leistung über 200m Freistil für die „Hessischen“, bei denen er nun auch im Dreikampf (50m+100m +200m) über diese Disziplin starten darf.

Die 1996 geborene Janine Bock erzielte ihre beste Platzierung mit einem dritten Platz über 100m Schmetterling. Mit der gleichen Platzierung über 100m Rücken machte die gleichaltrige Sandra Hennrich auf sich aufmerksam. Sie erreichte zudem in der Alterswertung 1995-2001 als sechstplatzierte das Sprintfinale über 50m Freistil. Im Endlauf konnte sie ihre Platzierung zwar nicht verbessern, schwamm jedoch mit 31,31 Sekunden um 28 Hundertstel Sekunden schneller als im Vorlauf. Mit einem zweiten und einem dritten Platz rundete Claudia Frenz (Jg. 90) das gute Ergebnis der Dieburger Schwimmer ab.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare