D-Junioren des FSV unterlagen der SKG Georgenhausen mit 0:5 Toren

Spitzenreiter war doch zu groß

Immer wieder kam die Abwehr der FSV D-Junioren gegen den Spitzenreiter aus Georgenhausen in Bedrängnis.
+
Immer wieder kam die Abwehr der FSV D-Junioren gegen den Spitzenreiter aus Georgenhausen in Bedrängnis.

Groß-Zimmern (wd) ‐ Hoch motiviert gingen die Fußball D-Junioren des FSV Groß-Zimmern am Sonntag in das Heimspiel gegen den Tabellenführer SKG Georgenhausen, zumal das Team eine Woche zuvor beim Tabellennachbarn vom SV Groß-Bieberau zu einem 4:1-Auswärtserfolg kam und dort vor allem im ersten Spielabschnitt eine hervorragende Leistung zeigte.

Von Beginn an nahm die Mannschaft von Trainer Johnny Conner das Geschehen in die Hand und zeigte, dass es gut vorbereitet aus der viel zu langen Winterpause zurückkam.

Von der ersten Minute an übernahmen die Jungs vom FSV Groß-Zimmern das Kommando und konnten sich früh eine 1:0-Führung erspielen, die bis zur Pause auf 4:0 ausgebaut werden konnte.

Nach dem Wechsel schalteten die Gäste vom FSV Groß-Zimmern nun einen Gang zurück und mussten sogar noch ein Gegentor zum 4:1-Endstand hinnehmen.

Mit dem Auswärtssieg im Rücken hatten sich die FSV Jungs am vergangenen Sonntag gegen das Spitzenteam aus Georgenhausen einiges vorgenommen, doch konnte die Conner-Elf gegen die spielstarken und vor allem sehr robusten Gäste aus dem Reinheimer Stadtteil an diesem Sonntag nichts ausrichten.

Zwar bemühten sich die FSV-Fußballer redlich, doch trotz einer kämpferisch guten Leistungen kamen die Groß-Zimmerner am Ende um eine bittere 0:5-Heimniederlage nicht herum.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare