Niederlage bei Rot-Weiß Hadamar

Hessenliga: Seligenstadt vergibt viele Torchancen

Hadamar - „Sehr ärgerlich“, sagte Karlo Wöll nach der 1:2 (0:1)-Niederlage der Sportfreunde Seligenstadt im Nachholspiel der Fußball-Hessenliga bei Rot-Weiß Hadamar.

„Das war gegenüber dem Urberach-Spiel eine deutliche Steigerung. Wir haben aber wie so oft unsere Chancen nicht genutzt“, meinte Wöll. Mit 26 Zählern überwintern die Sportfreunde auf dem zehnten Tabellenplatz. In Hadamar boten die Sportfreunde in den ersten 20 Minuten eine gute Leistung, Carlos McCrary vergab bereits nach zehn Minuten eine Großchance, als er aus drei Metern das Tor nicht traf. Später wehrte RW-Torwart Leon Hasselbach einen Freistoß von Nikola Mladenovic glänzend ab (21.), verletzte sich aber in dieser Situation an der Schulter und wurde kurz darauf ausgewechselt. Sekunden vor dem Pausenpfiff gingen die Hausherren dann nach einem Freistoß durch Markus Neugebauer in Führung.

Nach knapp einer Stunde erhöhten die Hausherren nach einer Ecke dann sogar auf 2:0. Aber die Sportfreunde gabe sich noch nicht geschlagen. Der eingewechselte Philipp Hochstein verkürzte in der 72. Minute mit einem Schuss aus der drehung auf 2:1. Die Sportfreunde drängten weiter, ließen aber weitere Möglichkeiten ungenutzt. „Die letzten 30 Minuten waren wieder absolut in Ordnung“, stellte Wöll fest. Nur der verdiente Ausgleichstreffer gelang den Sportfreunden nicht mehr. Zu allem Überfluss sagte Tobias Leis Schiedsrichterin Sabine Stadler nach dem Abpfiff auch noch die Meinung und sah die Rote Karte.

Alle Spiele und die Tabelle im Überblick

Rot-Weiß Hadamar: Hasselbach (30. Seyfert) – Kuczok, Horz, Sembene, Schraut, Neugebauer, Böcher, Kretschmer, Herdering, Zey (80. Heene), Haubrich (57. Gros)

SF Seligenstadt: Duschner – Hertrich, Piarulli, Krist, Hillmann (68. Kunisch) - Mladenovic - Leis, Bellos, Dalmeida, Hofmann - McCrary (56. Hochstein)

Tore: 1:0 Neugebauer (45.), 2:0 Kuczok (58.), 2:1 Hochstein (72.) - Schiedsrichterin: Stadler (Gläserzell) - Zuschauer: 170 - Rote Karte: Leis (nach Spielende/Seligenstadt, SR-Beleidigung) - l eo 

Bilder: Viktoria Urberach gewinnt in Seligenstadt

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare