Kreisliga A Offenbach, Gruppe 2: Kickers holen Unentschieden

Sportfreunde II mit starker erster Hälfte

+
Auf einem der wenigen Plätze, auf denen gespielt wurde, ging es ordentlich zur Sache. 2:2 trennten sich die TSV Heusenstamm (blau) und Kickers Obertshausen II.

Offenbach - In der Fußball-Kreisliga A Offenbach, Gruppe 2, fanden am Wochenende lediglich zwei Kellerduelle statt. Die TSV Heusenstamm musste sich gegen den Tabellenvorletzten Kickers Obertshausen II mit einem 2:2 begnügen.

Die Sportfreunde Seligenstadt II überraschten gegen den JSK Rodgau II mit einem 4:1-Sieg und schafften den Anschluss an das untere Tabellenmittelfeld.

Sportfreunde Seligenstadt II - JSK Rodgau II 4:1 (4:0)

„Aufgrund der ersten Hälfte war der Sieg verdient“, meinte Sportfreunde-Sprecher Sven Michel. Die Seligenstädter diktierten den ersten Durchgang und legten eine 4:0-Führung vor. Nach dem 4:1 durch Philippos Hantjaras (53.) gerieten die Hausherren aber nochmals ins Schwimmen. Nun dominierte Jügesheim, ließ aber ein halbes Dutzend bester Chancen ungenutzt.

Sportfreunde Seligenstadt II: Diel; B. Losiewicz, Zebi, Schüßler, Padberg, Kaspar, D. Tauber, Glaab, M. Tauber, Eyrich, Kaden (Glaser, Winkler, Groh)

JSK Rodgau II: Rode; Engelmohr, Romero Camarat, Schäfer, Sommer, Kiefer, Peretzki, Ajiou, Bara, Mönicke, Müller (Filips, Hantjaras)

Tore: 1:0 Kaden (11.), 2:0, 3:0 D. Tauber (21., 27.), 4:0 Glaab (40.), 4:1 Hantjaras (53.)

Archivbilder:

Bilder: Sportfreunde Seligenstadt II gegen FC Dietzenbach

TSV Heusenstamm - Kickers Obertshausen II 2:2 (0:1)

„Dieses Spiel anzupfeifen war unverantwortlich, wir können froh sein, dass sich keiner schwerer verletzt hat“, sagte TSV-Spielausschussboss Andreas Kahl. In Pascal Vincenzo und Nikolas Kouzouglidis mussten die Gastgeber allerdings zwei Spieler verletzt auswechseln.

Die Stadt hatte den Platz im Vorfeld nicht gesperrt, Schiedsrichter Florian Rahn (Bad Soden-Salmünster) pfiff die Partie nach reichlicher Überlegung an. „Wir hatten auf diesem Platz den größeren Willen, hätten das dritte Tor erzielen müssen“, meinte Kickers-Trainer Frank Läpple. (leo)

TSV Heusenstamm: Schlaud; Bischof, Agnello, Vincenzo, Knirsch, Düzgüner, Passlack, Lazar, Schmittinger, Kouzouglidis, Seufert (Rust, Günzel, K. Vucelic)

Kickers Obertshausen II: Seiwerth; Kanert, Bushati, Matijasevic, Kaiser, Hild, Skeva, Lucente, Petryszyn, Schwaiger, Daskaris (Bott, Yildiz)

Tore: 0:1 Petryszyn (25.), 1:1 Passlack (60.), 1:2 Bott (75./Foulelfmeter), 2:2 Kouzouglidis (88.)

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare