Spvgg. 03 Neu-Isenburg will aufsteigen

Hessenliga als Krönung für Trainer Hoffmann

+
Neu-Isenburgs Trainer Peter Hoffmann.

Neu-isenburg - Seine mittlerweile 14. Saison steht Peter Hoffmann an der Seitenlinie der Spvgg. 03 Neu-Isenburg – ein Ende ist noch nicht absehbar.

Zwar sagt der Trainer des Verbandsligisten, dass er sich schon das eine oder andere Mal mit dem „Danach“ beschäftigt habe, die Spielvereinigung ohne Hoffmann ist dennoch kaum vorstellbar. „Ich bin da ganz entspannt“, sagt der langjährige Trainer, „und lasse alles auf mich zukommen. “ Anfang 2017 soll es Gespräche über die weitere Zusammenarbeit geben.

In erster Linie will sich Dauerbrenner Hoffmann aber nicht um seine Person, sondern um den sportlichen Erfolg des Vereins kümmern. Und da sieht die Zukunft vielversprechend aus. Neu-Isenburg liegt nach 19 von 32 Spielen auf dem zweiten Platz, nur einen Punkt hinter Spitzenreiter Ginsheim. Im Normalfall machen diese beiden Mannschaften die Meisterschaft unter sich aus, hat Alsbach als Dritter doch schon neun Zähler Rückstand auf die 03er. Die Hessenliga also als erklärtes Ziel? „Klar würden wir das gerne schaffen“, sagt Hoffmann, „aber dafür müssen wir in der zweiten Saisonhälfte viel und hart arbeiten.“

Alle Ergebnisse & Tabellen aus der Region

Es wäre nicht der erste Aufstieg unter der Leitung Hoffmanns. Nachdem der Klub in finanzielle Nöte geraten war und bis in die Kreisklasse durchgereicht wurde, übernahm er an der Seitenlinie und stieg drei Mal auf. Seit der letzten Meisterschaft 2007 spielen die Neu-Isenburger nun schon in der Verbandsliga, im Sommer soll dann die Krönung folgen: Der Aufstieg in Hessens höchste Amateurklasse. (dani)

Bilder: 03er retten in letzter Minute das Remis im Topspiel

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare