Stadtmeisterschaft Offenbach

Squadra Azzurra setzt sich durch

Offenbach - Gleich im Auftaktspiel der 39. Hallenfußball-Stadtmeisterschaften setzte es die erste Überraschung. C-Ligist Squadra Azzurra gewann gegen das favorisierte Team der SG Wiking mit 3:2. Von Rolf Joachim Rebell

OFC gewinnt Stadtmeisterschaft

Die zweite Mannschaft des OFC hat die Stadtmeisterschaft im Hallenfußball gewonnen. Im Finale setzten sich die Kickers gegen Türk. SC Offenbach durch.

Zum Video

Mehr als 600 Zuschauer in der sehr gut besuchten ESO-Sportfabrik sahen einige spannende Begegnungen. Mit dem Titelverteidiger, dem Hessenligateam der Offenbacher Kickers, hat sich der Topfavorit erwartungsgemäß für die Zwischenrunde am Sonntag qualifiziert. In der zweiten Gruppe hat es Squadra Azzurra geschaft und sich als erster C-Ligist die Spielberechtigung für den Sonntag erkämpft. Drei Spiele, drei Siege lautet die Bilanz.

Lesen Sie dazu auch:

Gemaa und VfB nach Schlägerei raus

„Ich wusste, dass wir eine spielstarke Mannschaft haben“, freute sich Squadra-Trainer Pietro Di Micco. „Ich bin stolz auf meine Mannschaft.“ Auch für die Zwischenrunde am Sonntag rechnen sich die Italiener Chancen aus. „Gegen Kickers Offenbach werden wir kaum bestehen, aber vielleicht können wir um den zweiten Platz kämpfen“, blickt Di Micco optimistisch voraus.

In der Eröffnungsbegegnung brachte Giancarlo Corso die Italiener mit zwei Treffern in Führung, am Ende sprang ein 3:2-Sieg heraus. Das mit Spannung erwartete italienische Derby gegen Italsud gewann die Squadra mit 3:1. Im letzten Gruppenspiel gegen den FC Maroc hätte ein Remis gereicht, doch auch die Marokkaner wollten mit einem Sieg mit zwei Treffern Differenz zumindest auf Rang zwei springen, der als einer der zwei besten Vorrundenzweiten ebenfalls den Einzug in die Zwischenrunde bringen könnte. Doch dem C-Ligisten gelang frühzeitig die Führung, danach konterte das italienische Team den FC Maroc zum 8:4 regelrecht aus. Auf den zweiten Rang schob sich trotz der Auftaktniederlage die SG Wiking vor. Ob die sechs erzielten Punkte für die Zwischenrunde reichen, erfährt die Mannschaft von Coach Wolfgang Renz erst am Samstagabend.

Bilder von der Stadtmeisterschaft

Stadtmeisterschaft: Randale und OFC-Sieg

Der SV Rot-Weiß Offenbach war in Gruppe 5 zu bedauern. Zwar erzielte das Team vier Treffer, doch 31 Gegentore wurden kassiert, es setzte drei deutliche Niederlagen. Die höchste gab es gegen Kickers Offenbach II, ein 0:12. Der Favorit begann das Turnier mit einem 4:1 gegen Espanol, tat sich anschließend gegen den FC Ilirida schwer. Erst in den letzten beiden Minuten fielen die entscheidenden Treffer zum 7:4-Sieg.

Im entscheidenden Spiel um den zweiten Platz setzte sich Espanol Offenbach mit 7:3 gegen den FC Ilirida durch. Damit wahrte die Elf von Trainer Nico Kafetzis die Chance aufs Weiterkommen. Kafetzis war mit der Leistung seines Teams gegen den OFC unzufrieden: „Die freuen sich die ganze Woche auf dieses Spiel und können dann nicht ihre Leistung abrufen“, sagte er. Erst eine Standpauke vor der zweiten Begegnung brachte die gewünschte Leistungssteigerung.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Scheiber

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare