Strack und Braus sollen Mühlheim retten

Mühlheim – Die TSV Heusenstamm startet heute (19. 15 Uhr) in die Relegation zur Fußball-Kreisoberliga Offenbach, Gastgeber KV Mühlheim steht nach dem 0:1 im ersten Spiel in Dreieichenhain unter Zugzwang.

„Wir müssen und wollen gewinnen“, gibt sich Mühlheims Sportlicher Leiter und Interimstrainer Salvatore Civale optimistisch. Auf die Niederlage in Dreieichenhain durch den umstrittenen Handelfmeter wollen die Gastgeber nicht mehr zurückblicken. „Der Schiedsrichter hat mir nach dem Spiel bestätigt, dass er bei seiner Entscheidung nicht sicher war“, betonte Civale aber noch einmal. Personell haben die Mühlheimer gegenüber der letzten Partie noch einmal nachgelegt. Der künftige Trainer Wolfgang Strack ist ebenso spielberechtigt wie Benjamin Braus. Er spielte bis zur Winterpause für den Verbandsligisten SC 1960 Hanau, wechselt zur kommenden Saison zur SG Babenhausen/Langstadt und wurde für die eine Begegnung von den Mühlheimern verpflichtet.

„Für uns ist das Erreichen der Relegation schon ein großer Erfolg“, sagt Michael Ott als Trainer des Vizemeisters der A-Liga 2 und sieht seine junge Heusenstammer Mannschaft als Außenseiter: „Aber natürlich wollen die Jungs jetzt auch noch den nächsten Schritt gehen.“  rjr

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare