Deutliche Erfolge für Bürgel und Dreieichenhain

Kreisliga A Offenbach 1: Topteams drehen nach der Winterpause auf

Offenbach - Die Spitzenteams der Fußball-Kreisliga A Offenbach 1 haben ihre Heimspiele gewonnen. Die DJK Sparta mit 4:0 gegen Fortuna Dreieich, der SV Dreieichenhain mit 3:0 gegen die SSG Langen.

DJK Sparta Bürgel - Fortuna Dreieich 4:0 (1:0)

Erst nach dem Doppelschlag zum 3:0 auf dem Kunstrasenplatz am Wiener Ring durfte sich der Tabellenführer seines Sieges sicher sein. „Wir haben uns in der ersten Hälfte sehr schwer getan, nach der Pause lief es besser“, sagte Sparta-Abteilungsleiter Olaf Happel.

DJK Sparta Bürgel: Frantzen; Klaussner, Markovic, Blazevic, Dziewior, Heublein, Zouhri, Schindelar, Noori, Isovic, Ziegler (Fiuljanin, Dilekci, Fading)

Fortuna Dreieich: Lohr; Schrader, Ziemer, Schulz, Tolusic, Javarovic, Dreyer, Hahn, Lobello, Mazzone, Munoz (Teyet, Gitan, Alp)

Tore: 1:0 Blazevic (38./FE), 2:0 Schindelar (50.), 3:0 Dziewior (52.), 4:0 Fuljanin (82.)

Bilder: Fußball-Hallenkreismeisterschaft in Neu-Isenburg

SV Dreieichenhain - SSG Langen 3:0 (0:0)

Im Derby kamen die Dreieichenhainer auf dem Kunstrasenplatz in Sprendlingen zu einem verdienten Erfolg. „Wir hatten schon in der ersten Halbzeit gute Chancen, die wir jedoch nicht nutzten“, sagte SVD-Trainer Peter Malecha.

SV Dreieichenhain: Leonhardt; Komork, Locher, Schönfeld, Kampa, Ehlert, Mann, Habo, Avdic, Mattelat, Kossack (Somma, Korth, Böhme)

SSG Langen: Starck; Bahtiyaroglu, Westphalen, Sterk, Wilhelm, B. Tesema, Mengel, Tucci, E. Tesema, Karatepe, Lejalem (Sejdic, Alsleben, Khan)

Tore: 1:0 Habo (60.), 2:0 Eigentor (68.), 3:0 Somma (90.)

TSG Neu-Isenburg II - BSC 1899 Offenbach 2:3 (1:0)

Die Gäste feierten durch den späten Treffer von Luis Friedrich einen knappen Erfolg. „Im ersten Spielabschnitt waren wir etwas stärker“, sagte Neu-Isenburgs Abteilungsleiter Günter Gottschalk. „Nach der Pause kam der BSC etwas besser auf, aber auch wir hatten weitere Chancen.“

TSG Neu-Isenburg II: Forte; Ruggieri, Bilaus Zavoianu, Gopal, Barth, Frank, Fayssal, Khaldy, Heyne, Subasi, Alfarano (Ewert, Leber)

BSC 1899 Offenbach: Henne; Friedrich, Vachtanidis, Vadina, Anguzza, Karampimperis, Hierl, Santalucia, S. Di Vivo, Korkosz, Nebeling (Amanatidis, Jaatit, Seidel)

Tore: 1:0 Frank (13.), 1:1 Friedrich (46.), 2:1 Gopal (63.), 2:2 Santalucia (70.), 2:3 Friedrich (88.)

Spvgg. 03 Neu-Isenburg II - Türk. SC Offenbach 2:0 (0:0)

Zu einem verdienten Erfolg kamen die Gastgeber. „Wir sind nicht so gut ins Spiel gekommen, haben aber keine Chance der Gäste zugelassen“, sagte Neu-Isenburgs Trainer Julian Gulin. „Nach der Pause haben wir das Tempo angezogen und verdient unsere Treffer erzielt.“ Einen höheren Sieg verhinderte Gästetorwart Joanis Gimpis. „Er hat vier-, fünfmal stark gehalten“, lobte Gulin. Torschütze Kristijan Kekez hatte zudem Geburtstag und beschenkte sich mit dem 1:0 selbst.

Spvgg. 03 Neu-Isenburg II: Jöckel; Sotodehnia, Kekez, Mägerlein, L. Gulin, Konstantinidis, Kammholz, Weber, Celayir, Laux, Arnold (Below, M. Gulin, Schindler)

Türk. SC Offenbach: Gimpis; Tamac, Fazel, Yilmaz, da Silva, Can, Ilnem, Ibrik, Sümengen, Cikin, Bülbül (Koesen, Efe, Cavus)

Tore: 1:0 Kekez (59.), 2:0 Konstantinidis (90.)

Gemaa Tempelsee - FC Maroc Offenbach 5:2 (1:0)

„Wir hatten die Partie gut im Griff, auch wenn der Gegner, wie erwartet, eine starke kämpferische Leistung zeigte“, meinte Gemaa-Vorsitzender Stefan Mehling. „Ich hatte nicht das Gefühl, dass wir das Spiel noch aus der Hand geben.“

Gemaa Tempelsee: Waffender; Manzanares, Bantis, la Cognata, Shala, Terziqi, Ghadirian, Statovci, Martins Fernandes, Lessner, Fil (Öztürk, Al Jatari, Ramaj)

FC Maroc Offenbach: M Bonde; Finiswh, Khadri, Karisik, Rafoud, Annouri, Q. Jaatit, Abarkane, Yassin, N. Jaatit, H. El Fatimi (Bewlamkaden, Finish, Moumen)

Tore: 1:0 la Cognata (6.), 2:0 Shala (46.), 3:0 Fil (51./FE), 4:0 Shala (73.), 4:1 Khadri (79.), 5:1 Öztürk (87.), 5:2 Yassin (88./FE)

Squadra Azzurra Offenbach - SG Rosenhöhe II 3:3 (1:1)

Dreimal gingen die Gäste in Führung, dreimal gelang der Squadra der Ausgleich. „Es war keine gute Partie von beiden Seiten, das Remis am Ende ist gerecht“, sagte Squadra-Trainer Giovanni Corso.

Squadra Azzurra Offenbach: Bosa; Alimpasoglu, Guel, Zazzaro, A. Savoca, Castro, Torrico, De Angelis, Favara, Di Vivo, D. Corso (Akhouaji, Borelli, Douzi)

SG Rosenhöhe II: Bastian; Kolodziej, Meinschein, Kondzella, Goezcue, Lentino, Ahmed, Sauter, Weitershagen, Budimir, Muhadzeri (Brnic, Cama, Lack)

Tore: 0:1 Goezcue (17.), 1:1 Zazzaro (42.), 1:2 Goezcue (56.), 2:2 Castro (63./FE), 2:3 Gouzcue (71.), 3:3 Akhouaji (81.) Bes. Vork.: Bosa hält FE von Lentino (67.)

Susgo Offenthal - FC Neu-Isenburg 2:4 (1:0)

Innerhalb von drei Minuten erzielten die Gäste drei Treffer und drehten die Partie zu ihren Gunsten. Dabei führte die Susgo lange mit 1:0, nutzte aber ihre Torchancen zu einem zweiten Treffer nicht. (rjr)

Susgo Offenthal: Peters; Jung, Brestel, Stimpel, Garcia Farina, Pentz, Lahri, Friske, Pöpke, Kissel, Al Aammari (Boyraz, Heizmann,

FC Neu-Isenburg: Celik; Bitsch, Kälber,R. Schrankel, Potapczuk, P. Schrankel, Casarotto, Neumann, Jarzina, Singh, Gehweiler (Kleine, Micolotta, Müter)

Tore: 1:0 Lahri (26.), 1:1 Jarzina (61.), 1:2 R. Schrankel (62.), 1:3 Potapczuk (63.), 1:4 Jarzina (70.), 2:4 El Aammari (84.)

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: Hartenfelser

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare