Türk. SC Offenbach

Skandal-Relegationsspiel: Trio wird wegen Spielabbruch 44 Partien gesperrt

+
Unschöne Szenen in Gravenbruch: Nachdem die SSG in der Nachspielzeit das 3:2 gegen den Türk. SC Offenbach erzielt hatte, gab es Tumulte.

Zum abgebrochenen Relegationsspiel des Türk. SC Offenbach bei der SSG Gravenbruch vom 6. Juni hat das Sportgericht des Fußballkreises ein Urteil gefällt.

Offenbach – Als nach drei Platzverweisen gegen den Türk. SC kurz vor Schluss und in der Nachspielzeit (einmal Rot, zweimal Gelb-Rot) Gravenbruch das 3:2 erzielte (90. +5), attackierten der Beweisaufnahme zu Folge drei Türk. -SC-Spieler und ein dem Türk. SC zuzuordnender Zuschauer den Schiedsrichter und einen seiner Assistenten. Der Hauptübeltäter wurde für 18 Pflichtspiele gesperrt, ein zweiter kam mit der Mindeststrafe von zwölf Spielen Sperre davon, der dritte mit 14 Spielen, da er binnen Jahresfrist schon einmal für ein anderes Vergehen gesperrt worden war und damit als Wiederholungstäter gilt. Der Rotsünder während des Spiels wurde wegen Beleidigung für vier Spiele gesperrt.

Weil der Spielabbruch allein dem Türk. SC anzulasten ist, wurde das Spiel mit 3:0 für die SSG Gravenbruch gewertet, den Offenbachern zudem sechs Punkte in der Relegationsrunde abgezogen und 400 Euro Geldstrafe auferlegt. Sportlich war das Urteil unerheblich, Gravenbruch ist ohnehin aufgestiegen, der Tük. SC abgestiegen.

mos

Abschlusstabelle Relegation zu den A-Ligen Offenbach:

1. SSG Gravenbruch 3 13:0 9
2. Alem. Klein-Auheim 3 14:7 6
3. TuS Klein-Welzheim 3 3:13 3
4. Türk. SC Offenbach 3 3:13 -6

Lesen Sie auch:

Angriff auf Linienrichter: Abbruch in Gravenbruch Fall für Sportgericht

Aus einem hitzigen Relegationsduell wurde nach Abpfiff ein Fall für das Sportgericht des Fußballkreises Offenbach.

A-Liga-Relegation: Angriff auf Linienrichter nach drei Platzverweisen und spätem Tor

Jubel in Klein-Auheim, Ernüchterung in Gravenbruch. Die Alemannia feierte in der Relegation zur Fußball-Kreisliga A einen wichtigen Sieg, wahrte im Heimspiel gegen die TuS Klein-Welzheim mit einem ungefährdeten 6:1-Erfolg ihre Aufstiegschance.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare