VERBANDSLIGA Turbulentes Spiel mit vier Platzverweisen / TS Ober-Roden hätte höher als 3:0 gewinnen müssen

Urberach kassiert gegen acht Frankfurter noch das 1:1

+
Fußball (Symbolbild)

Mit einem 4:0-Sieg bei der SG Bornheim/GW verteidigte Rot-Weiß Walldorf in der Fußball-Verbandsliga Süd die Tabellenführung.

Offenbach - Verfolger FC Hanau 93 kam gegen Sandzak Frankfurt kampflos zu drei Punkten und liegt weiterhin einen Zähler hinter der Mannschaft von Trainer Max Martin. Der spielfreie SC 1960 Hanau fiel im Aufstiegsrennen weiter zurück.

Nach den beiden Siegen gegen die Spitzenteams Walldorf und Hanau 93 musste sich Germania Ober-Roden gegen die abstiegsgefährdete SG Unter-Abtsteinach mit einer Punkteteilung begnügen. Unentschieden spielte auch Viktoria Urberach bei den „Speuzern“ in Frankfurt, beim 1:1-Ausgleich standen nur noch acht Frankfurter auf dem Platz. Die TS Ober-Roden kann nach dem 3:0-Erfolg bei Vatanspor Bad Homburg die Planungen für ein weiteres Jahr in der Verbandsliga intensivieren.

FFV Sportfreunde Frankfurt - Viktoria Urberbach 1:1 (0:1). In der 67. Minute überschlugen sich die Ereignisse: Frankfurts Okan Ilkiz spuckte Urberachs Mateusz Malkiewicz an. Der griff seinem Gegner an den Hals. Es kam zu einer Rangelei, die Partie war rund zehn Minuten lang unterbrochen. Drei Frankfurter und auch Malkiewicz sahen die Rote Karte.

Zu diesem Zeitpunkt führten die Gäste durch einen Foulelfmeter von Patryk Czerwinski mit 1:0 (44.). Doch im Spiel Zehn gegen Acht hatten die Urberacher Probleme. Der ehemalige Offenbacher Sehbat Kahsay erzielte mit einem Freistoß vier Minuten vor Spielende noch das 1:1 für die „Speuzer“. Allerdings hätte die Viktoria die Begegnung schon im ersten Durchgang entscheiden müssen. Doch die Gäste vergaben gleich mehrere Großchancen, trafen dreimal nur Aluminium. „Die erste Hälfte war sehr gut, wir haben es aber verpasst, das Ergebnis so hoch zu schrauben, dass uns nicht mehr passieren kann“ , meinte Urberachs Trainer Lars Schmidt, der seiner Mannschaft keinen Vorwurf machte, dass sie in Überzahl noch den Ausgleich kassierte. „Ich weiß, wie schwer das ist. Aber natürlich waren wir enttäuscht.“

Viktoria Urberach: Schickedanz; S. Yildirim, Serra, Piarulli, Purcell, Czerwinski, Alempic, Malkiewicz, Schneider, Schnitzer, Di Maria

Tore: 0:1 Czerwinski (44./FE), 1:1 Kahsay (86.) - Rote Karte: Ilkiz (67./Unsportlichkeit), Götürmen (67./Rangelei), Üzer (67./Rangelei, alle Frankfurt), Malkiewicz (67./Urberach, Tätlichkeit)

Vatanspor Bad Homburg - TS Ober-Roden 0:3 (0:2). „Das war eine klare Angelegenheit“, meinte Ober-Rodens Trainer Bastian Neumann. Mit dem frühen 1:0 durch Lucas Sitter zogen die Gäste den Kurstädtern bereits nach fünf Minuten den Zahn. „Man will immer ein frühes Tor schießen, aber in diesem Spiel war es besonders wichtig“, sagte Neumann. Bei Bad Homburg erstarb schnell die Hoffnung und der Glaube an einen Erfolg, der Abstieg ist für Vatanspor nur noch theoretisch zu verhindern. „Das Spiel war bis auf die Tore und unsere Chancen relativ ereignislos“, erklärte Neumann, „das Ergebnis musste deutlicher ausfallen.“ Die Gäste erspielten sich im ersten Durchgang drei, vier sehr gute Möglichkeiten, erhöhten aber erst kurz vor der Pause durch Michel Klinger auf 2:0 (43.). Der kurz zuvor eingewechselte Tim Kalzu sorgte für den 3:0-Endstand.

TS Ober-Roden: Gkogkos; Strauss, T. Barak (58. Kalzu), Klinger, Hesse, Jung, Kozlu, Kriegsch (55. Barowski), Sitter, Schöppner, Gotta (76. Veisoglu)

Tore: 0:1 Sitter (5.), 0:2 Klinger (43.), 0:3 Kalzu (63.)

Germania Ober-Roden - SG Unter-Abtsteinbach 1:1 (1:1). Durch Marco Christophori-Como gingen die Hausherren bereits nach einer Viertelstunde in Führung, die der Aufsteiger allerdings bereits im Gegenzug egalisierte. Gegen die defensiv agierenden Gäste hatten die Ober-Rodener insgesamt keine leichte Aufgabe.

Germania Ober-Roden: Weinreich; Stemann, Stolze, Marweg, Nessen, Ermert (66. Owusu), Bidou, Feuchter, Dapp, Bäcker (57. Gruber), Christophori-Como (81. Lehnert)

Tore: 1:0 Christophori-Como (15.), 1:1 Kuloglu (17.)  leo

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare