Tabellenführer erwartet Abstiegskandidaten aus Fehlheim

Verbandsliga Süd: Isenburger müssen Lösungen finden

Offenbach - Für die Spvgg. 03 Neu-Isenburg ist am Donnerstag in der Fußball-Verbandsliga Süd ein Sieg Pflicht. Der Tabellenführer empfängt den Abstiegskandidaten aus Fehlheim. Ebenso deutlich in der Favoritenrolle ist der SC 1960 Hanau, der beim Schlusslicht Großkrotzenburg gastiert.

Germania Großkrotzenburg - SC 1960 Hanau (Do., 19 Uhr)

Mit 38 Punkten liegt der SC 1960 auf Rang sechs mehr als ordentlich platziert. Dennoch trügt die Tabelle etwas. Die Hanauer haben nur zwei Zähler Vorsprung auf Rang 13, den ersten Abstiegsplatz. „Wir brauchen noch vier, fünf Punkte, um die Klasse sicher zu halten“, ist sich Hanaus Co-Trainer Okan Sari bewusst. Da kommt es wie gerufen, dass die Hanauer am Donnerstag auf das abgeschlagene und bereits sicher abgestiegene Schlusslicht aus Großkrotzenburg treffen. Schon das Hinspiel gewann Hanau mit 2:0, zudem geriet die Germania zuletzt mehrfach unter die Räder.

Spvgg. 03 Neu-Isenburg - VfR Fehlheim (Do., 19.30 Uhr)

Von den sechs verbleibenden Begegnungen tritt Neu-Isenburg viermal im eigenen Sportpark an. Zudem hat die Mannschaft von Trainer Peter Hoffmann auf den drittplatzierten FV Bad Vilbel bereits sieben Punkte Vorsprung. Kurzum: Den Relegationsplatz zwei sollten die 03er sich nicht mehr nehmen lassen. „Ich gehe mal nicht davon aus, dass wir noch drei Spiele verlieren“, gibt sich Hoffmann selbstbewusst, ohne dabei zu forsch zu werden. Vor allem Spiele, wie nun gegen den Tabellen-14. aus Fehlheim, seien gefährlich. „Die Gäste werden mit Sicherheit tief stehen, da muss man immer erstmal ein Tor schießen und Lösungen finden“, sagt Hoffmann, der in den nächsten Spielen auf Stürmer Marc Züge (14 Tore) wegen eines Muskelfaserrisses verzichten muss. „Unser Kader ist breit genug, um den Ausfall zu verkraften“, sagt Hoffmann. Zumal die Mannschaft nach zwei spielfreien Wochen noch einmal den Kräftehaushalt aufgeladen hat. „Wir haben gut gearbeitet, konnten im Training zehn gegen zehn spielen, die Mannschaft ist in Form“, meint Hoffmann. Nach den kommenden zwei Heimspielen gegen Fehlheim und am Sonntag gegen Bensheim, in beiden Spielen sind die 03er klarer Favorit, wartet dann das wohl entscheidende Spiel um die Meisterschaft und den direkten Aufstieg in die Hessenliga. Am Samstag, 6. Mai, sind die Neu-Isenburger beim Zweiten Ginsheim zu Gast.

Bilder: Kreispokalhalbfinale 03 Neu-Isenburg - SC Hessen Dreieich 

Spvgg. 05 Oberrad - FC Kalbach (Do., 19.30 Uhr)

Mit dem Auswärtssieg in Fehlheim machte sich die Spielvereinigung noch einmal Mut im Kampf um den Klassenerhalt. Auf den ersten Nichtabstiegsplatz fehlen Oberrad zurzeit sechs Zähler – ein schwieriges, aber kein unmögliches Unterfangen. Zumal das Team von Trainer Baldo di Gregorio mit einem Heimerfolg auf die Gäste aus Kalbach nur noch noch drei Punkte Rückstand hätte. „So weit denken wir nicht“, sagt di Gregorio, „wir spielen einfach unsere Spiele.“ (dani)

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

  • 0 Kommentare
  • E-Mail
  • 503 Service Unavailable

    Hoppla!

    Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.

  • Weitere
    schließen
    503 Service Unavailable

    Hoppla!

    Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

503 Service Unavailable

Hoppla!

Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.