Hoffen auf Schützenhilfe aus Neu-Isenburg

Verbandsliga: Urberach nach 5:3-Sieg fast am Ziel

Offenbach - Im Kampf um den Klassenerhalt in der Verbandsliga Süd setzte sich Viktoria Urberach beim FV Bad Vilbel mit 5:3 durch.

Sollte der FC 07 Bensheim am Montag in Neu-Isenburg nicht gewinnen, hätten Urberach und auch Kickers Offenbach II den Klassenerhalt sicher. Die Turnerschaft Ober-Roden gewann bei Eintracht Wald-Michelbach mit 3:1.

FV Bad Vilbel – Viktoria Urberach 3:5 (3:2). „Ich bin froh, dass wir die Partie noch gedreht haben“, sagte Urberachs Trainer Max Martin. Die Viktoria hatte wieder einmal mit großem Personalsorgen zu kämpfen, zu allem Unglück verletzte sich Dennis Weiland auch noch beim Warmmachen. Bad Vilbel führte bereits mit 3:1, doch mit dem 3:2 Sekunden vor der Pause hielt Kapitän Nils Wolf die Urberacher im Spiel. André Scheel wendete in der zweiten Hälfte mit zwei Treffern die Partie zu Gunsten der Gäste.

Viktoria Urberach: Röder; Schneider, Mader, Wolf, Czerwinski, Mouhaman, Scheel, Johann, Beck, Butt (89. Schröter), Özgün (60. F. Serra)

Tore: 1:0 Strenger (26.), 1:1 Mouhaman (28./FE), 2:1, 3:1 F. Uslu (31., 43.), 3:2 Wolf (45.), 3:3, 3:4 Scheel (63., 70.), 3:5 F. Serra (87.) - Schiedsrichter: Schwarz (Liederbach) – Zuschauer: 100

Eintracht Wald-Michelbach – TS Ober-Roden 1:3 (0:2). „Wir haben in der ersten Hälfte sehr stark gespielt“, lobte Ober-Rodens Trainer Zivojin Juskic. Die 2:0-Führung der Gäste zur Pause war mehr als verdient. Mit der Einwechslung des ehemaligen Offenbachers René Brunner wurde das Spiel der Eintracht nach dem Seitenwechsel druckvoller, Dennis Weinreich im Tor der Turnerschaft zeichnete sich mehrfach aus. Zwar gelang Wald-Michelbach der Anschlusstreffer, doch in der Schlussviertelstunde hatte Ober-Roden die Partie wieder sicher im Griff. Mario Gotta sorgte mit dem 3:1 (85.) für die Entscheidung.

TS Ober-Roden: Weinreich; Wolf, Schwab, Barowski, M. Barak (62. Acikel), Henkel, Bidou, Schnitzer (80. Pfaff), F. Knecht (50. Tomic), Skrypzak, Gotta

Tore: 0:1 Henkel (4.), 0:2 Schnitzer (32.), 1:2 Baucsek (64.), 1:3 Gotta (85.) - Schiedsrichterin: Mürell (Obertshausen) – Zuschauer: 150

Die mächtigsten Männer im deutschen Fußball

leo

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Archiv

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare