Ralf Rott: „Bei uns häufen sich Undiszipliniertheiten“

FSV verliert Spiel nach zwei Ampelkarten

Groß-Zimmern (ht) ‐ Nach dem zweiten Spiel der englischen Woche in der Fußball-A Liga Dieburg findet sich der FSV Groß-Zimmern nach einer vermeidbaren 1:3-Niederlage bei Germania Babenhausen in der unteren Tabellenhälfte wieder.

70 Minuten lang steuerte die Elf von Trainer Ralf Rott auf einen Auswärtssieg zu, dann aber machten zwei Platzverweise von Mikail Cakmak (65.) und Alexander Obertshauser (75.) dem FSV-Trainer einen dicken Strich durch die Rechnung. Ralf: Rott: „Bei uns häufen sich Undiszipliniertheiten, die brachten uns wiederholt um einen möglichen Erfolg. Das lasse ich mir nicht gefallen und werde es anpacken.

Die Groß-Zimmerner Elf führte durch ein Tor von Björn Stroh (25.) mit 1:0 und hatte Spiel und Gegner im Griff. Samir Sabic scheiterte freistehend (60.) am möglichen 2:0. Dann nahm das Verhängnis der Gäste ihren Lauf. Babenhausen drehte in Überzahl durch Tore von Ganz (73.), Spielertrainer Elghazuani (87.) und Omarzadeh (89.) das Spiel spät zum Heimsieg.

Ralf Rott weiter: „Für uns hat der Abstiegskampf früh begonnen, das ist aber das Ergebnis der Undizipliniertheiten.“

FSV Groß-Zimmern: Engel - Conner, Barthelmes, Stelzer, Ringkowsky - Zeyrek, Stroh, Alexander Obertshauser, Cakmak - Sabic (77. Celik).

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare