Viktoria deutlicher Sieger

Klar überlegen war das 1b-Team von Viktoria Klein-Zimmern (grüne Trikots) dem 1b-Team des TSV Nieder-Klingen, das deutlich mit 8:1 Toren bezwungen werden konnte.Foto: Wejwoda

Klein-Zimmern - (wd) Bereits nach elf Spielminuten war die C-Liga Partie zwischen Viktoria Klein-Zimmern und dem TSV Nieder-Klingen entschieden.

Zu diesem Zeitpunkt lagen die Gastgeber aus Klein-Zimmern bereits mit 3:0 Toren in Front und kamen am Ende zu einem deutlichen und auch in dieser Höhe verdienten 8:1-Heimsieg.

„Nach dem Seitenwechsel verlängerte unsere Mannschaft die Pause um 15 Minuten, was Nieder-Klingen zum 5:1-Anschlusstreffer nutzte, danach dominierten wir den Gegner wie bereits über die gesamte erste Spielhälfte hinweg“, lobte Viktoria-Sprecher Karl-Heinz Sigmund die gesamte Mannschaft für ihre starke Leistung, gegen einen jedoch etwas überforderten Gegner.

Bemerkbar machte sich, dass zurzeit einige Spieler im 1b-Team zum Einsatz kommen, die eigentlich im A-Liga-Team eingesetzt werden müssten.

Hier besteht für die nächsten Spiele Handlungsbedarf, zumal sich die erste Mannschaft in ihren Partien in der A-Liga momentan nicht gerade mit Ruhm bekleckert.

Die schnelle 3:0-Führung erzielten dann auch die Akteure, die für die C-Liga einfach zu stark sind. So schob Stefan Rudolph in der sechsten Minute das runde Leder, nach einer genau getimte Flanke von Marcel Jank, zur 1:0-Führung über die Linie des Nieder-Klinger Tores.

Bereits drei Minuten später war es erneut Rudolph, der mit dem Kopf auf 2:0 erhöhte und in der 11. Spielminute vollendete   Marcel Jank, ebenfalls mit dem Kopf zum 3:0.

Nach einem herrlichen Alleingang von der Mittellinie aus schoss Adam Opolony knapp am Tor vorbei.

Eine Unsicherheit des Gästetorhüters nutzte David Reinbold in der 26. Minute zum 4:0 und kurz vor der Pause schloss Marcel Jank einen Alleingang zur 5:0-Halbzeitführung ab.

Nachdem die Gastgeber ihre Schwächephase überwunden hatten, traf Adam Opolony in der 71. Minute aus kurzer Distanz zum 6:1 und nur drei Minuten später konnte David Reinbold mit einem Abstauber auf 7:1 erhöhen und in der 82. Minute in gleicher Manier den 8:1-Endstand herstellen.

Im Spiel gegen den TSV Nieder-Klingen 1b kamen zum Einsatz: Michael Böttler, Timo Sauerwein, Heiko Bühler, Mario Tria, David Reinbold, Tim Bauer, Marcel Jank, Joachim Eisenhauer, Adam Opolony, Thorsten Wenchel, Stefan Rudolph, Paul Opolony und Martin Unterleider.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare