Gruppenliga Frankfurt Ost

Trainerposten: Zangir und Sari coachen 1960 Hanau

+
Savas Yasaroglu ist im Oktober zurückgetreten

Hanau - Der SC 1960 Hanau hat eine Woche vor Weihnachten eine Doppelspitze als Lösung für den vakanten Trainerposten präsentiert: Der Tabellenführer der Fußball-Gruppenliga Frankfurt Ost gab die Verpflichtung von Seref Zangir bekannt.

Der 42-jährige Türke, 2012/13 als Sportlicher Leiter beim Lokalrivalen Hanau 93 tätig, wird künftig mit Okan Sari das Training bei den Sechzigern leiten. Zuvor war Zangir als Sportlicher Leiter schon beim FC Bayern Alzenau aktiv. Als Trainer trat Zangir insbesondere für ein Halbjahr bei Borussia Fulda in Erscheinung. Zudem betreibt er in Raunheim eine Fußball-Schule. Die Karriere als Spieler beendete er im Sommer 2013. Als Spieler war er unter anderem in der Hessenliga für den SV Bernbach, TSG Wörsdorf, Alzenau und Buchonia Flieden am Ball. Die längste Zeit am Stück - drei Jahre - verbrachte er in Bernbach. 2002 wechselte er von der TGM SV Jügesheim dorthin.

Bei 1960 Hanau, das bei einem Spiel mehr neun Punkte Vorsprung auf Hanau 93 hat, hofft Okan Sari, der nach dem Rücktritt von Savas Yasaroglu als Interimstrainer fungiert hatte, auf eine langfristige Lösung: „Wir freuen uns, einen sehr erfahrenen Trainer hinzugewonnen zu haben.“ Für Zangir habe gesprochen, dass er neben fachlichen Kompetenzen auch menschlich passe. Ligarivale FC Hochstadt hat derweil im bisherigen Spieler Marc Außenhof einen neuen (Spieler-)Trainer vorgestellt.

Bilder: SC 1960 Hanau siegt gegen TSG Neu-Isenburg

jd

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare