Ferrari angriffslustig

+
Ferrari-Boss Luca di Montezemolo.

Maranello - Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo hat die verlorene Formel-1-Weltmeisterschaft endgültig abgehakt und den Blick schon auf die kommende Saison gerichtet.

 “Vom letzten Rennen in Abu Dhabi erinnere ich mich an gar nichts mehr“, sagte der Scuderia-Chef nach einem Bericht der “Gazzetta dello Sport“ (Montagausgabe).

“Nach zwei im letzten Saisonrennen verlorenen Weltmeisterschaften wird es wieder

Zeit

für einen Sieg“, forderte Montezemolo. Das oberste

Ziel

des italienischen Autorennstalls sei es, im ersten

Rennen

der neuen

Saison

mit dem besten

Auto

im

Feld

an den

Start

zu gehen. Das

Team

sei nach dem bitteren Saisonfinale hoch motiviert.

Ferrari: Mythos auf vier Rädern

Ferrari: Mythos auf vier Rädern

Ferrari: Mythos auf vier Rädern
Ferrari: Mythos auf vier Rädern
Ferrari: Mythos auf vier Rädern
Ferrari: Mythos auf vier Rädern
Ferrari: Mythos auf vier Rädern

Auch Pilot Fernando Alonso sehnt die neue Saison für seine Revanche bereits herbei. “Ich habe große Lust, die Vorbereitungen für 2011 zu starten“, sagte der zweimalige Weltmeister aus Spanien. Außer Red Bull seien McLaren und Mercedes die größten Titelrivalen. “Und für 2011 wissen wir, was wir verbessern müssen“, meinte Alonso.

Auch sein Teamkollege

Felipe Massa

erwartet eine erfolgreiche Saison. “Im kommenden Jahr will ich

Rennen

gewinnen und um den

WM

- Titel kämpfen“, sagte der Brasilianer.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare