Halbfinale von Roland Garros

Final-Traum geplatzt! Zverev verliert irren Fünfsatz-Krimi - drei Matchbälle abgewehrt

Alexander Zverev lamentiert auf dem Platz.
+
Er hat sein letztes Hemd gegeben - doch es hat nicht gereicht: Alexander Zverev scheidet im Halbfinale der French Open aus.

Alexander Zverev scheidet in einem epischen Fünfsatz-Match gegen Stefanos Tsitsipas im Halbfinale der French Open aus. Der Live-Ticker zum Nachlesen.

  • Halbfinale der French Open: Alexander Zverev vs. Stefanos Tsitsipas | Freitag, 15 Uhr
  • Der Deutsche scheitert in einem zeitweise überragenden Match am jungen Griechen.
  • Zverev wehrt drei Matchbälle ab, muss sich aber am Ende geschlagen geben.

+++ AKTUALISIEREN +++

Stefanos Tsitsipas - Alexander Zverev: 3:2 (6:3, 6:3, 4:6, 4:6, 6:3)

1. Satz2. Satz3. Satz4. Satz5. Satz
Alexander Zverev (GER)33663
Stefanos Tsitsipas (GRE)66446

Was für ein Fight im Halbfinale von Roland Garros. Nach einem schlechten Start schafft es Zverev, sich Tsitsipas zurechtzulegen, doch am Ende kann sich der Grieche nochmal befreien und ist der verdiente Sieger, weil er einen Tick aktiver gespielt hat. Er ist nun der erste Grieche jemals, der im Finale der French Open steht. Für Sascha Zverev ist das Turnier gelaufen, in ein paar Tagen wird die große Enttäuschung sicherlich dem Stolz über das starke Turnier weichen. Wir ziehen den Hut vor beiden - und verabschieden uns für heute!

6:3 Tsitsipas - Es ist aus! Der Grieche bleibt cool und beendet die Partie mit einem Ass und dem vierten Matchball. Zverev hat hier einen epischen Fight geliefert und nie aufgegeben. Doch am Ende war Tsitsipas stärker und zieht zum ersten Mal in ein Grand-Slam-Finale ein.

5:3 Tsitsipas - Das längste Spiel bislang! Tsitsipas hat drei Matchbälle, aber Zverev wehrt alle in unglaublicher Manier ab. Insgesamt geht der Nervenkrieg fast zehn Minuten lang. Irre! Am Ende schnappt sich Zverev das Spiel.

5:2 Tsitsipas - Der Grieche befindet sich auf der Zielgeraden und braucht nur noch ein Spiel zum Finale. Kann Zverev nochmal den Kopf aus der Schlinge ziehen?

4:2 Tsitsipas - Zverev erfüllt seine Pflicht und bleibt dran. Starke Aufschläge.

4:1 Tsitsipas - Was für ein Riesen-Fight! Zverev ist dran, kämpft und übernimmt das Kommando. Doch ein paar unnötige Fehler machen die Arbeit zunichte - so ist das Finale wieder in weiter Ferne für Zverev. Aber trotzdem kann sich das nochmal drehen.

3:1 Tsitsipas - Das Break! Bitter. Bei Zverev geht es nicht mehr ganz so leicht, der Deutsche hat einen kleinen Durchhänger. Auch, weil er es verpasst, nach guten Schlägen ans Netz vorzurücken. Der Grieche nutzt direkt den ersten Breakball. Bringt er sich auf die Siegerstraße?

2:1 Tsitsipas - Das ging schnell. Der Grieche macht kurzen Prozess und bringt sich in Führung.

1:1 - Pure Weltklasse jetzt. Zverev serviert das achte Ass, zuvor hatte er sich mit grandioser Laufarbeit den Punkt gesichert. Nach über drei Stunden wirkt er immer noch fit wie ein Turnschuh. Aber auch Tsitsipas lässt kaum nach und spielt einen super Konter. Das kann ja noch was werden. Am Ende holt sich der Deutsche das Aufschlagspiel.

Fünfter Satz: 1:0 Tsitsipas - Die beiden geben es sich jetzt richtig! Zverev wirkt zunächst fitter und beweglicher. Dann fabriziert Tsitsipas auch noch den Doppelfehler und plötzlich hat Zverev drei Breakbälle. Doch der Grieche wehrt alle mit phänomenalen Schlägen ab - Wahnsinn! Fünf Punkte in Folge liefern ihm die Führung. Ob das Eindruck beim Deutschen hinterlässt?

Zverev in Höchstform - Deutsches Ass gewinnt auch den vierten Satz

6:4 Zverev - Es geht in den fünften Satz! Wahnsinns-Ballwechsel. Zverev muss am Netz einen ganz schwierigen kurzen Ball retournieren, schafft das aber und spielt danach den unerreichbaren Stop. Kurz darauf der nächste brutaler Punkt vom Deutschen. Erst der gefühlvolle Stop, dann düpiert er den Griechen mit einem überragenden Lob. Jetzt läuft er zur absoluten Hochform auf.

5:4 Zverev - Erst macht die deutsche Nummer eins zwei schnell Punkte, doch dann befreit sich Tsitsipas stark und bleibt dran. Wie im dritten Satz serviert Zverev auch jetzt wieder für den Satzgewinn. Wird das hier ein Krimi? Es ist eigentlich schon ein Krimi.

5:3 Zverev - Mann, ist der Deutsche cool jetzt! Er zimmert die Aufschläge nur so rein und bekommt eine Menge freier Punkte. Er strotzt nur so vor Selbstbewusstsein.

4:3 Zverev - Tsitsipas gewinnt das Spiel zu null. Der Grieche spielt wieder stärker - und Zverev nimmt beim Return ein bisschen raus, um sich auf seinen Aufschlag zu konzentrieren. Den muss er noch zweimal durchbringen, dann geht es hier in den entscheidenden fünften Satz.

4:2 Zverev - Das Niveau ist wieder ganz stark jetzt. Zverev kontert einen Angriff des Griechen mit einer kompromisslosen Rückhand-Longline. Doch der lässt nicht locker und gewinnt den nächsten Punkt. Mit zwei starken Aufschlägen sichert sich Zverev aber sein viertes Spiel.

3:2 Zverev - Der Deutsche schnuppert am Break, doch Tsitsipas bleibt konzentriert.

3:1 Zverev - Es scheint, als hätte der Deutsche jetzt das Rezept gefunden! Er dominiert seinen Gegner und lässt bei eigenem Aufschlag nichts anbrennen.

2:1 Zverev - Genauso sicher gewinnt auch der Grieche sein Service-Game. Er läuft aber schon wieder einem Break hinterher - und das gefällt ihm überhaupt nicht. Zverev hat sich stabilisiert und macht kaum noch Fehler. Doch der Deutsche ist auch als Nervenbündel bekannt. Der Ausgang ist nach wie vor völlig offen.

2:0 Zverev - Der Deutsche gewinnt das Aufschlagspiel zu null, auch weil sich der Grieche mental etwas zerfleischt. Er ist sauer. Immer mehr wächst das Gefühl, dass Zverev dieses Match noch gewinnen kann.

Vierter Satz: 1:0 Zverev - Die Stimmung kocht sichtlich hoch, auch Tsitsipas wird jetzt immer lauter. Seinem „Let‘s go“ folgt aber ein Rahmentreffer, dann hat Zverev den Breakball - und er nutzt ihn! Es folgt eine Schimpftirade auf griechisch. Für den Deutschen ist es der perfekte Start in den vierten Satz!

Gibt es das Comeback? Zverev bekommt die zweite Luft - und holt sich den dritten Satz

6:4 Zverev - Der Deutsche gewinnt den dritten Satz und bleibt im Spiel! Und das völlig verdient. Er hat die Initiative an sich gerissen und verschafft sich wieder etwas Luft. Wird das hier noch ein Fünfsatz-Krimi? An der Fitness liegt es bei beiden Athleten nicht, sowohl Zverev als auch Tsitsipas sind topfit. Wir dürfen gespannt sein.

5:4 Zverev - Tsitsipas schnappt sich nach der Schiri-Aufregung das Aufschlagspiel. Jetzt serviert Zverev für den Satz.

Zverev ist mit einer Entscheidung des Schiedsrichters überhaupt nicht zufrieden und diskutiert minutenlang mit dem Unparteiischen. Er hört gar nicht mehr auf und regt sich tierisch auf - da hat sich angeblich einiges angestaut. Hoffentlich bringt ihn das jetzt nicht aus der Balance.

5:3 Zverev - Zwei leichte Rückhandfehler von Zverev gleich zu Beginn. Dann rettet ihn aber sein krachender Aufschlag mit konstant über 200 km/h. Das Spiel macht er in einem irren Ballwechsel klar. Was für ein Spiel!

4:3 Zverev - Durchweg hohes Niveau jetzt, die Schläge werden kompromissloser. Tsitsipas will diesen Satz noch nicht aufgeben und bleibt dran. Das wird noch ein hartes Stück für Zverev.

4:2 Zverev - Der Deutsche liegt früh mit 0:30 im Rückstand, hat dann mit einem Netzball Glück und kämpft sich zurück. Danach geht es hin und her - keiner will auch nur einen Zentimeter preisgeben. Dann eine Wahnsinns-Rückhand von Zverev und das wichtige 4:2! Das Comeback nimmt Formen an, auch wenn es noch ein weiter Weg ist.

3:2 Zverev - Der Grieche bleibt dran, was vor allem mit starken Aufschlägen zu tun hat. Der Druck liegt wieder beim Deutschen.

3:1 Zverev - Das ist phasenweise echte Weltklasse! Die beiden beharken sich immer intensiver, keiner gibt nach. Zverev schafft es jetzt auch, die längeren Ballwechsel an sich zu reißen. 3:1-Führung hatten wir im letzten Satz schon mal, hat Zverev daraus gelernt? Man muss aber auch einfach sagen, dass er hier und heute einen bockstarken Gegner auf der anderen Seite hat. Eines Halbfinals würdig.

2:1 Zverev - Geht doch! Wieder ein frühes Break für den Hamburger. Er bleibt hartnäckig und macht immer wieder Druck mit der starken Rückhand. Gleichzeitig macht jetzt auch der Grieche mehr Fehler - denkt er schon ans Finale? Jetzt muss Zverev aber das Break halten.

1:1 - Zverev geht jetzt häufiger ans Netz und riskiert mehr. Der Plan geht vorerst auf, auch wenn er über Einstand gehen muss. Der Ausgleich.

Dritter Satz - 1:0 Tsitsipas - Der griechische Zug rollt weiter - und zeigt keine Schwächen. Viele Chancen wird Zverev wohl nicht mehr bekommen, und die muss er dann auch nutzen.

Nichts zu holen für Zverev! Tsitsipas schnappt sich auch den zweiten Satz nach 0:3-Rückstand

6:3 Tsitsipas - Und der Grieche schnappt sich auch den zweiten Satz! Jetzt wird der Weg für Zverev ein weiter. Tsitsipas spielt mutiger und wird in den meisten Fällen auch dafür belohnt. Zverev wird nicht aufgeben - und im Tennis ist natürlich alles möglich.

5:3 Tsitsipas - Tsitsipas spielt jetzt überragend, ganz schwer für Zverev, hier reinzukommen. Er hat immer wieder seine Momente, doch die entscheidenden Punkte macht der Gegner. Tsitsipas bestätigt seine tolle Form auf Sand und bringt sich komfortabel in Führung.

4:3 Tsitsipas - Nächstes Break! Bitter für Zverev - der Grieche ist jetzt der deutlich bessere Spieler. Nach einer 3:0-Führung liegt er nun wieder im Rückstand. Der Deutsche fällt jetzt wieder ins alte Muster des ersten Satzes zurück und ist zu passiv.

3:3 - Tsitsipas gleicht relativ einfach mit sauberen Grundschlägen aus. Der zweite Satz ist unglaublich wichtig für Zverev - lässt er sich jetzt verunsichern?

3:2 Zverev - Jetzt ist der Grieche wieder dran. Zverev wehrt den ersten Breakball ab, beim zweiten macht er den Fehler mit der Rückhand. Der Vorteil ist dahin - welche Reaktion zeigt er?

3:1 Zverev - Überhaupt keine Probleme für Tsitsipas bei diesem Spiel. Wieder ködert er den Deutschen mit dem Aufschlag in seine Vorhand.

3:0 Zverev - Im folgenden Aufschlagspiel muss Zverev kämpfen, am Ende hat er mit einem Netzroller mächtig Glück. Trotzdem ist das jetzt viel dominanter. Wie der erste Satz geht auch der zweite Durchgang mit einer 3:0-Führung los - nur andersrum.

2:0 Zverev - Das Break mit einem Urschrei! Zverev hat den ersten Breakball des Matchs - und nutzt ihn direkt. Der Deutsche bewegt sich gut und bietet Tsitsipas keine Angriffsfläche. Schließlich macht der Grieche den Fehler, der von Zverev laut quittiert wird. Ist das hier die erste Wende?

Zweiter Satz: 1:0 Zverev - Die erste Führung für ihn im Match. Gelingt es ihm, den ersten Satz abzuhaken? Es wird auf das Returnspiel ankommen.

Tsitsipas holt sich den ersten Satz - Zverev zu passiv

6:3 Tsitsipas - Der erste Durchgang ist entschieden! Unter anderem ein Mittel bringt Tsitsipas den ersten Satz: Zum gefühlt zehnten Mal macht er mit dem Kurz-Cross-Aufschlag von der Einstandseite den Punkt. Nicht unbedingt mit viel Tempo, sondern viel mehr mit Präzision. Zverev muss dringend einen Weg finden, damit umzugehen, sonst wird der Grieche immer wieder freie Punkte bekommen.

5:3 Tsitsipas - Zverev schlägt stark auf, geht im zweiten Schlag aggressiv durch den Ball. Auch mit den zweiten Aufschlägen hat Tsitsipas Probleme. Drei Assen stehen aber auch drei Doppelfehler gegenüber - die bekannte Schwäche des Deutschen. Er verkürzt aber zum 3:5.

5:2 Tsitsipas - Wieder kein Break, aber Zverev ist jetzt ein wenig näher dran. Mit einem tollen Defensivschlag wehrt er einen Schmetterball des Griechen ab, aber macht dann kurz danach den Fehler.

4:2 Tsitsipas - Wichtig, das tut gut. Auch der Hamburger gibt keinen Punkt ab und bleibt mit eigenem Service dominant. Jetzt muss er bei den Returns mehr riskieren. Wenn er weiter so passiv spielt, gibt es im ersten Satz nichts zu holen.

4:1 Tsitsipas - Stark, was der Grieche hier zeigt. Er gewinnt sein Aufschlagspiel zu null, verteilt die Bälle klug und hält Zverev in der Defensive. Ist der erste Satz schon weg?

3:1 Tsitsipas - Gutes Aufschlagspiel von Zverev. Kommt er jetzt besser ins Match rein? Der Grieche ist mit viel Tatendrang gestartet.

3:0 Tsitsipas - Nichts zu holen für Zverev zum Auftakt. Tsitsipas schlägt gut auf, der Deutsche agiert aber auch viel zu passiv. Er steht mitunter sehr weit hinter der Grundlinie. Jetzt will er sein Service-Game zum ersten Spielgewinn unbedingt durchbringen.

2:0 Tsitsipas - Und das frühe Break! Zverev macht Fehler und zeigt sich etwas unkonzentriert. Sein Gegner dominiert das Spiel mit seiner Vorhand.

1:0 Tsitsipas - Der Grieche kommt gut ins Match, aber auch Zverev schlägt die ersten Winner. Erfrischender Auftakt.

Das Match beginnt! Der Grieche schlägt auf.

Update, 14.59 Uhr: Um ca. 15.05 Uhr geht das Match los. Zverev und Tsitsipas machen sich warm.

Update vom 11. Juni, 14.41 Uhr: Es klingt so einfach: Noch zwei Siege und Alexander Zverev - von allen nur „Sascha“ genannt - ist der erste Deutsche jemals, der die French Open gewinnt. Schon jetzt ist das Turnier des deutschen Asses ein Erfolg, doch davon will der Hamburger nichts wissen. Er will mehr. Doch gelingt es ihm? Gleich kommen die Spieler zum Aufwärmen aus den Katakomben.

Update vom 11. Juni, 14.24 Uhr: Nur noch eine knappe halbe Stunde, dann geht es los! Kann Sascha Zverev heute zum ersten Mal einen Top-Ten-Spieler bei einem Grand-Slam schlagen? Es wird sein bisher schwerstes Match beim Turnier.

Update vom 11. Juni, 12.28 Uhr: Heute ist Festtag für alle Sportfans! Neben dem Halbfinale der French Open mit deutscher Beteiligung startet auch noch die Fußball-EM*. Im Eröffnungsspiel stehen sich die Türkei und Italien gegenüber.

Tennis-Ikone Boris Becker ist bekanntlich auch großer Fußballfan und zog einen interessanten Vergleich. Was ist wahrscheinlicher - der Grand-Slam-Triumph von Sascha Zverev oder der EM-Titel für die DFB-Elf? „Das ist natpürlich eine Gretchenfrage. Ich bin mal direkt und sage, dass Zverev größere Chancen hat, Paris zu gewinnen.“

Daumen drücken wir jedenfalls sowohl der Nationalelf als auch der deutschen Nummer eins. In knapp zweieinhalb Stunden betritt er den Court Philippe Chatrier - wir sind im Live-Ticker dabei.

Erstmeldung vom 11. Juni: Paris - Es ist wohl das Duell der Zukunft: Alexander Zverev* und Stefanos Tsitsipas nähern sich mit immer größeren Schritten ihrem ersten Grand-Slam-Sieg. Es scheint nur eine Frage der Zeit, bis einer der beiden jungen Spieler sich den Sieg bei einem der vier größten Turniere holt. Beiden fehlen dazu jetzt nur noch zwei Siege, im Halbfinale der French Open* stehen sie sich nun gegenüber.

French-Open-Halbfinale: Zverev gegen Tsitsipas im Live-Ticker - Besiegt „Sascha“ den Fluch?

Einen Favoriten zu benennen, ist eigentlich unmöglich. „Ich würde das Match als 50:50 sehen. Am Ende wird die Tagesform entscheiden“, ist sich Boris Becker sicher. Zverev muss sich allerdings immer wieder mit einer Statistik konfrontieren lassen: Er hat bei einem Grand-Slam-Turnier* noch nie einen Top-10-Spieler geschlagen. Allerdings stand er im Gegensatz zum Griechen schon in einem Finale - letzten Herbst beim Triumph von Dominic Thiem.

„So etwas interessiert mich nicht“, sagt der Deutsche klipp und klar. „Ich bin hier, um um den Turniersieg mitzuspielen.“ Seine Bilanz gegen Tsitsipas ist allerdings negativ: Von sieben Matches konnte er nur zwei gewinnen. Darunter das letzte Aufeinandertreffen dieses Jahr im Finale von Acapulco.

French-Open-Halbfinale: Zverev gegen Tsitsipas im Live-Ticker - „Es wird eine Frage des Glaubens“

„Ich glaube, es ist eine Frage der Einstellung, des Willens, auch der richtigen Strategie, aber vor allem des Glaubens“, meint Zverev. „Derjenige, der mehr an die eigene Stärke glaubt, wird gewinnen.“ Mit einem Sieg würde er sich in die Geschichtsbücher eintragen: Vor ihm erreichte einzig Michael Stich 1996 das Finale in Paris. Gewinnen konnte er es jedoch nicht.

Zverev gegen Tsitsipas - es könnte eines von vielen großen Matches werden. Wer bucht das Finalticket? Dort wartet dann einer der beiden Giganten: Novak Djokovic* oder Rafael Nadal*. (epp) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare