Familie und Fans in Trauer

NBA-Legende tot - seine Trikotnummer wird bis heute nicht mehr vergeben

Wes Unseld NBA Washington Wizards Basketball 
+
NBA-Ikone Wes Unseld verstarb im Alter von 74 Jahren.

NBA-Legende verstorben: Er war fünfmal im All-Star-Team und gewann die einzige Meisterschafts der Washington Wizards.

  • Die NBA-Legende Wes Unseld verstarb am 2. Juni nach langen Gesundheitsproblemen.
  • Der ehemalige Basketball-Profi war in fünf Jahren Teil des All-Star-Teams und ist Teil der Hall of Fame.
  • Seine Trikotnummer wird in Washington bis heute nicht mehr vergeben.

Washington - Die ehemalige US-amerikanische Basketball-Ikone Wes Unseld ist verstorben, wie die Angehörigen des langjährigen Profis mitteilten. Unseld starb am Dienstag im Alter von 74 Jahren krankheitsbedingt. Die NBA-Legende kämpfte bereits länger mit gesundheitlichen Problemen, zuletzt mit einer Lungenentzündung. 

NBA-Legende verstorben: Wes Unseld seit 1988 in der Hall of Fame

Wie die Familie in einem Statement am Dienstag (2. Juni) auf der NBA-Homepage äußerte, soll Unseld „heute Morgen friedlich verstorben“ sein. „Er war der Fels unserer Familie“, heißt es in der Mitteilung, in der er als „äußerst ergebener Patriarch“ beschrieben wird, „der es genoss, mit seiner Frau, seinen Kindern, Freunden und Teamkollegen zusammen zu sein.“ 

Seit 1988 ist Wes Unseld Teil der Ruhmeshalle Hall of Fame und wies einen ungewöhnlich steilen Karriereweg auf. Nach Wilt Chamberlain war Unselt der zweite Spieler, der in seiner ersten Saison als Profi zum Rookie of the Year sowie zum MVP („wertvollster Spieler“) gewählt wurde. Während seiner großen Profikarriere wurde Unseld zwischen 1969 und 1975 ganze fünfmal ins All-Star-Team gewählt. 

NBA-Legende verstorben: Seine Trikotnummer wird nicht mehr vergeben

Der ganz große Erfolg blieb Wes Unseld jedoch verwehrt, jedoch machte ihn das Jahr 1978 zur Legende in Washington. In diesem Jahr führte er sein Team, die Washington Bullets (entspricht den heutigen Washington Wizards), zu ihrer bis heute einzigen Meisterschaft. Unseld ist in Washington eine Legende und spielte 13 Jahre lang für das Bullets-Team, das bis 1973 in Baltimore angesiedelt war. Auch nach seiner Karriere als Aktiver war der 2,01-Meter-Mann noch sieben Jahre lang als Coach bei seinen Bullets tätig. Seine Trikotnummer 41 wird seit seinem Karriereende bei den Washington Wizards nicht mehr vergeben.

Außerhalb seiner NBA-Karriere konnte Unseld die Vereinigten Staaten im Jahr 1967 gleich doppelt erfolgreich vertreten. Bei der Universiade in Tokio sowie bei den Panamerikanischen Spielen in Winnipeg holte er mit seinen Teams jeweils die Goldmedaille für sein Land. 

ajr

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Basketball-Star Kobe Bryant verstarb Anfang des Jahres* bei einem Helikopter-Unfall und hinterließ seine Ehefrau mit drei Kindern*. 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare