Schwarzmarkt für Schnäppchen?

Aldi-Produkt um 8.02 Uhr schon weg - Discounter äußert sich zur Kunden-Wut

+
Der Beef Maker war bei Aldi teils nach zwei Minuten ausverkauft. Die Kunden sind deswegen stinksauer.

Bei Aldi Süd gab es einen Beef Maker im Angebot, doch kaum ein Kunde bekam das Gerät jemals zu sehen. Jetzt reagiert der Discounter und nimmt Stellung zur Kunden-Wut.

Update vom 3. Januar 2019:  Nach dem Ärger um einen allzu früh vergriffenen Beef Maker in seinen Sortiment (siehe unten) hat sich nun Aldi geäußert. „Natürlich freuen wir uns, dass sich der Hochtemperaturgrill bei unseren Kundinnen und Kunden so großer Beliebtheit erfreut“, erklärte der Discounter auf Anfrage von Merkur.de*. „Andererseits bedauern wir, dass das Produkt frühzeitig ausverkauft war.“ Grundsätzlich bemühe man sich, ausreichende Mengen auch von gefragten Aktionsartikeln bereit zu halten.

Auch interessant: Aldi nicht schick genug - Gericht verbietet Verkauf von Luxus-Produkten

Hinweisen auf „mögliche Probleme beim Warentransport“ gehe Aldi gewissenhaft nach, teilte das Unternehmen weiter mit. Im Fall des begehrten Beef Makers habe es aber keine Anzeichen für „gehäufte oder wiederkehrende Probleme“ gegeben. Bei Verkaufsstart des Sonderangebots Mitte Dezember waren mehrere Kunden leer ausgegangen - obwohl sie nach eigenen Angaben bereits unmittelbar nach Ladenöffnung versucht hatten, ein Exemplar zu ergattern.

Allein steht Aldi mit dieser Problematik nicht da. Auch der Drogeriemarkt dm hat rund um den Jahreswechsel ein Produkt im Sortiment, dass offenbar das Zeug für eine Art „Schwarzmarkt“ auf eBay hat (siehe unten) - dabei handelte es sich aber kurioserweise um Klopapier.

Lesen Sie auch: Aldi, Lidl und Co. ändern ihre Pfandregeln: Das sollten Sie wissen

Aldi-Produkt um 8.02 Uhr schon weg - dann taucht es auf eBay wieder auf

Update vom 18. Dezember 2018: Was einige enttäuschte Kunden schon vermutet haben (siehe unten), bewahrheitet sich offenbar: Manche haben den bei Aldi angebotenen Beef Maker wohl nur gekauft, um ihn anschließend bei Ebay weiterzuverkaufen - und fette Gewinne zu machen. 

Zumindest werden auf der Online-Verkaufsplattform wenige Tage nach dem Aldi-Angebot zahlreiche Beef Maker von Aldi angeboten - etliche brandneu, unbenutzt und in Original-Verpackung. Teilweise zum Wucherpreis: Die privaten Verkäufer verlangen zum Teil 269 Euro Sofort-Kauf-Preis - das sind hundert Euro mehr als die 179 Euro, für die der Hochleistungsgrill bei Aldi zu haben war. Andere starten zwar mit einem geringeren Preis, hoffen aber wohl auf hohe Gebote angesichts des Riesen-Interesses, auf das das Aldi-Angebot gestoßen ist. 

Lesen Sie auch: Aldi kündigt Neuerung an: Diese Produkte gibt es nur noch wenige Tage lang

Ausgangsmeldung: Aldi-Angebot ist um 8.02 Uhr ausverkauft

München - Wer ein leckeres Steak genießen will, muss nicht unbedingt ein Restaurant gehen. Mit einem Hochtemperaturgrill, der auch Beef Maker genannt wird, lässt sich auch zu Hause ein perfekter Garpunkt erreichen. Bei Aldi Süd gibt es seit Samstag, den 15. Dezember, so einen „Beefer“ im Angebot.

Der Discounter schreibt auf seiner Website: „Die Grill-Temperatur von bis zu 800 °C sorgt in kürzester Zeit für eine knusprige Kruste und köstliche Röstaromen durch stufenlos regelbaren Keramikbrenner.“ Es sei ein professioneller Hochtemperaturgrill aus Edelstahl für das perfekte Grillerlebnis mit individuellen Einstellmöglichkeiten zum Grillen von Fleisch, Fisch und Gemüse. Der Profigrill für daheim kostet bei dem Discounter 179 Euro. Normalerweise liegt so ein Produkt bei 300 bis 900 Euro. 

Aldi Süd: Beef Maker nach zwei Minuten nicht mehr zu haben

Bei so einem Schnäppchen werden alle Fleischliebhaber hellhörig. Einen Profigrill für so einen Preis gibt es nicht alle Tage. Einige Kunden haben extra auf Schlaf verzichtet, um den Beef Maker zu ergattern.

Niels H. schrieb Aldi bei Facebook an die Pinnwand: „Ich habe gerade richtig schlechte Laune! Heute der Aldi-‚Beefer‘ im Angebot! Extra Wecker gestellt 4 Stunden nur geschlafen! Hab mich gefreut wie ein Schneekönig... dann war ich nach 2 Minuten dran und es war alles ausverkauft! Wieso kann jemand 5 Stück auf einmal kaufen! Was soll das? Wir waren 6 Leute in der Schlange! Das ist echt richtig schlecht von Aldi! Machen schon so ‘nen Heck Meck mit Online-Code etc. und dann nach 2 Minuten ausverkauft! Lächerlich! Bin megaenttäuscht und sauer! Hätte man sich den Gang um 7.45 Uhr mit Augenrändern und Gammellook auch sparen können! Ganz schlechte Aktion!“

Lesen Sie auch: „Salz in offene Kundenwunden“ - wegen diesem Post beschwert sich sogar Kaufland bei Aldi

Aldi-Kunden beschweren sich wegen Beef Maker

Er war aber nicht der einzige Kunde, der schon um 8 Uhr morgens vor dem Laden stand und dann doch keinen „Beefer“ bekam. In zahlreichen Filialen war der Grill schon nach wenigen Minuten ausverkauft. Die Kunden fühlen sich veräppelt und lassen in den Sozialen Medien ihrer Wut freien Lauf.

Simone N. ging wie viele leer aus. Sie schrieb bei Facebook: „Gestern erst hier von Aldi Süd gelesen, dass jeder, der einen Beef Maker haben möchte, auch einen bekommt: Heute 8 Uhr Filiale Adelsdorf alles ausverkauft. Ernsthaft?“

Auch Markus H. ist verärgert: „Hallo Aldi-Süd-Team, heute bin ich von euch leider schwer enttäuscht worden... Ich wollte mir heute den Beef Maker aus dem aktuellen Angebot holen. Ich bin extra dafür früh aufgestanden. In der Filiale, in der ich war, war dieses Angebot bereits 4 Minuten nach Ladenöffnung ausverkauft! Und das, obwohl ich sogar der erste Kunde an der Kasse gewesen bin! Das kann doch so nicht wahr sein! Jetzt kann ich sicherlich (wie schon bei Aldi Nord vor ein paar Wochen) in ein paar Tagen das Ding bei eBay kaufen ... Echt schade ich bin schwer enttäuscht ... Vielleicht solltet ihr bei so einem Artikel das nächste mal etwas höhere Stückzahlen kalkulieren.“

Eine Kundin hatte sich ein Steak aus dem „Beefer“ zu Weihnachten gewünscht, daraus wird erstmal nichts: „Ich bin stinksauer. Weihnachten im Eimer. Ich wollte einen Steak Maker...war um Punkt 8 Uhr im Laden und die 3. in der Schlange an der Kasse...alle weg...euer Ernst?“

Aldi äußert sich zunächst nicht zu Beschwerden

Der Discounter hat sich zu den zahlreichen Beschwerden auf Facebook am Samstagmorgen zunächst nicht geäußert. Warum die Beef Maker so schnell ausverkauft waren, bleibt ungewiss. Die Kunden sind jedenfalls enttäuscht. 

Keine Engpässe soll es unterdessen zum Jahreswechsel beim Feuerwerk geben: Aldi Nord und Aldi Süd öffnen in den letzten Tagen vor Silvester 2018 sogar ihre Filialen früher, um einen möglichen Ansturm zu bewältigen.

Auch interessant:

Video: Jumbos Weihnachtsmenü vom Grill 

Auch interessant:

Aktuelle Aldi-Angebote 

Hier finden Sie alle aktuellen Produkte aus dem Aldi-Prospekt von Montag.

Hier finden Sie alle aktuellen Produkte aus dem Aldi-Prospekt von Donnerstag.

Auch noch interessant zum Thema Aldi:

Tretroller-Eklat bei Aldi: Empörter Kunde hat das bisher „nirgends sonst erlebt“

Schock bei Aldi: Kunde macht Ekel-Entdeckung

Heikle Frage an der Kasse bei Aldi Süd: Kundin zieht Konsequenz

Edeka schmeißt beliebte Markenprodukte aus dem Regal - deswegen gibt es kein Mars mehr

Aldi Nord droht Fiasko - jetzt macht noch eines Hoffnung

Eklat mit Hersteller: Kaufland wirft viele bekannte Marken aus den Regalen

„Vollkommen inakzeptabel“: Rewe-Markt empört an der Kasse die Kunden

eBay-Kleinanzeigen: Polizei warnt vor fiesem Trick, auf den jeder reinfallen könnte

Aldi bewirbt Kundenmagazin - doch dieses Produkt geht einem User zu weit

Aldi-Kunde entdeckt Glassplitter in Lebensmittel - Reaktion der Mitarbeiter macht sprachlos

md

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare