Beim Golfen von Krokodil gebissen

+
Ein Golfer verwechselte ein Krokodil mit einem Baumstamm und wurde gebissen.

Kuala Lumpur - Ein 48-jähriger Golfer dachte er trete auf einen Baumstamm, als er auf der Suche nach seinem Ball plötzlich von einem Krokodil gebissen wurde.

Nun erhält der Mann für den Krokodilbiss eine Entschädigung in Höhe von 13.000 Dollar (9.500 Euro). Der Zwischenfall ereignete sich 2004, als der 48-jährige Geschäftsmann beim Golfspiel am Loch 7 des A'Famosa-Golfplatzes im Staat Molukken seinen Ball suchte. Wie sein Anwalt Keppy Wong am Donnerstag weiter sagte, geriet der Mann auf sumpfiges Gelände und trat dabei auf das Krokodil, das er für einen Baumstamm hielt. Der Golfer konnte den Angriff des fünf Meter langen Reptils abwehren, wurde aber ins linke Bein gebissen.

Die Wunde musste mit 38 Stichen genäht werden. Die Golfanlage erklärte sich außergerichtlich zur Zahlung der Entschädigung bereit. Laut Wong ist die Zone - ein Brutplatz für Krokodile - seither eingezäunt und mit Warnschildern gesichert.

dapd

Kommentare