Mitten in Londoner Garten

Blinder Passagier stürzt als "Eisblock" vom Himmel - Polizei rekonstruiert Foto

So soll der blinde Passagier ausgesehen haben, der im Juli 2019 in London vom Himmel fiel.
+
So soll der blinde Passagier ausgesehen haben, der im Juli 2019 in London vom Himmel fiel.

Entsetzliche Szenen mussten Augenzeugen in London mitansehen: Ein toter Mann stürzte aus einem Flugzeug in einen Garten. Nun hat die Polizei ein Phantombild veröffentlicht.

Update vom 17. Oktober 2019: Sein Leichnam stürzte im Juli im London vom Himmel. Sein lebloser Körper war gefroren und schlug neben einem Mann, der gerade im Garten lag. Er war aus dem Fahrwerk eines Flugzeugs gefallen. Die Polizei in London hat nun ein Bild von dem Mann rekonstruiert und veröffentlicht. Die Ermittler unternehmen alles, um die Identität des Mannes festzustellen. Bislang ohne Erfolg.

„Dieser Mann hat irgendwo eine Familie, die wissen muss, was mit ihrem geliebten Menschen passiert ist", teilte Detective Sergeant Paul Graves von der South Central Command Unit in einer Pressemitteilung mit.

Sicher ist, dass der Mann als blinder Passagier aus einem "Kenyan Airways"-Flugzeug am 30. Juni 2019 um 15.39 Uhr südlich von London in einen Garten stürzte. Die Maschine aus Nairobi war gerade auf dem Landeanflug zum Flughafen Heathrow. 

Entsetzliche Szenen in London: Blinder Passagier stürzt als "Eisblock" aus Flugzeug

Erstmeldung vom 2. Juli 2019:

London - Tragischer Vorfall in London: Ein blinder Passagier ist aus einem Flugzeug direkt in einen Garten in der britischen Hauptstadt gestürzt. Sein gefrorener Körper schlug Augenzeugen zufolge nur knapp neben einem Mann auf, der ein Sonnenbad nahm.

Flüchtling versteckte sich als blinder Passagier

Der blinde Passagier hatte sich im Fahrwerk einer Maschine von Kenya Airways versteckt, wie Scotland Yard am Montagabend mitteilte und war bereits am Sonntagnachmittag beim Landeanflug auf den Flughafen Heathrow in die Tiefe gestürzt. Die Polizei entdeckte später in der Fahrwerksanlage eine Tasche, Wasser und Lebensmittel.

Augenzeugen: "Leiche war ein Eisblock"

Nach Angaben von Augenzeugen soll der Körper des Mannes "ein Eisblock" gewesen sein. Der blinde Passagier sei nur etwa einen Meter neben einem Mann aufgeschlagen, der sich in seinem Garten im Süden von London gesonnt habe, sagte ein Nachbar der britischen Nachrichtenagentur PA.

Blick in die Offerton Road, in Clapham, Südlondon. Ein aus einem Flugzeug stürzender blinder Passagier ist im Süden Londons in einen Garten gefallen und hat dabei nach Angaben von Augenzeugen einen Sonnenbader nur knapp verfehlt. 

Blinder Passagier flog fast neun Stunden und 7000 Kilometer

Nach Angaben von Kenya Airways flog die Maschine mit dem blinden Passagier knapp 7000 Kilometer in fast neun Stunden.

Es kam bereits mehrfach vor, dass blinde Passagiere aus Flugzeugen fielen. Viele von ihnen erfrieren schon in der Maschine oder fallen dem Sauerstoffmangel in großer Höhe zum Opfer.

Nicht der erste tragische Fall von blinden Passagieren in Flugzeugen

Ein Afrikaner, der sich in einer Maschine versteckt hatte, wurde 2012 tot auf einem Gehweg in London entdeckt. 2015 fiel ein Toter auf ein Dach eines Geschäfts in der Hauptstadt beim Landeanflug auf Heathrow. Der Großflughafen gehört zu den wichtigsten Drehkreuzen weltweit.

Derzeit sorgt die Verhaftung von Carola Rackete, der deutschen Kapitänin der „Sea Watch 3“ für Schlagzeilen. Trotz des Verbotes italienischer Behörden, hatte die Kapitänin Lampedusa angesteuert, um Migranten zu retten.

dpa/ml

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare