Drei Tote bei Erdbeben im Norden von Haiti

Port-au-Prince - Bei einem Erdbeben im Norden von Haiti sind mindestens drei Menschen ums Leben gekommen. Der Erdstoß vom Sonntag brachte in der Stadt Cap-Haitien ein Gebäude zum Einsturz.

Das teilte UN-Sprecher Louicius Eugene mit. Cap-Haitien ist die zweitgrößte Stadt Haitis, die von der Erdbebenkatastrophe am 12. Januar nicht betroffen war. Damals kamen in der Hauptstadt Port-au-Prince und Umgebung etwa 220.000 Menschen ums Leben.

Bilder vom Horror-Beben im Januar

Haiti: Der Kampf ums Überleben

dapd

Rubriklistenbild: © ap

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.