Frau soll ihre vier Babys getötet haben

+
Eine Ermittlerin trägt eine Tüte mit Beweismaterial.

Den Haag - Eine 25-jährige Niederländerin soll vier ihrer Babys umgebracht und die Leichen dann in Koffern im Haus versteckt haben.

Die Frau wurde nach Angaben der Polizei vom Freitag im friesischen Dorf Nij Beets zehn Kilometer von Leeuwarden entfernt festgenommen. Sie soll die Kinder seit 2002 zur Welt gebracht haben. Bereits am Donnerstagabend hatten Polizisten bei einer Hausdurchsuchung in dem 1700 Bewohner zählenden Dorf zunächst drei Koffer gefunden: In jedem befand sich die Leiche eines Babys. Am Freitag entdeckten die Beamten auf dem Dachboden einen weiteren Koffer, der ebenfalls eine Leiche enthielt. Wie die Kinder getötet wurden, blieb zunächst unklar.

Die junge Frau hatte den Polizisten anfangs erzählt, sie habe die Babys nach der Geburt zur Adoption freigegeben. Sie konnte dies jedoch nicht belegen. Die junge Frau wohnte im Haus ihrer Eltern. Mutter und Vater gaben an, sie hätten von Schwangerschaften ihrer Tochter nichts mitbekommen. Die Polizei sagte, sie sei “aus dem nächsten Umfeld“ der Frau auf die verschwundenen Babys aufmerksam gemacht worden.

dpa

Kommentare