Familienvater tötet 18 Frauen: Sex, dann Mord

Neu Delhi - Erst betrogen, dann getötet: In Indien hat ein Familienvater gestanden, 18 Frauen mit Heiratsversprechen gelockt und dann ermordet zu haben.

Wie die Zeitung “Times of India“ am Donnerstag unter Berufung auf die Polizei berichtet, hatte der Mann zunächst mit den Frauen geschlafen und sie am folgenden Morgen mit einer Tablette vergiftet. Er habe den Frauen gesagt, es handele sich um die Pille danach.

Der 45 Jahre alte Sportlehrer wurde im Bundesstaat Karnataka festgenommen. Die Verbrechen erstreckten sich den Angaben zufolge über fünf Jahre. Die Ermittler hätten die toten Frauen in den meisten Fällen als Selbstmordopfer registriert.

dpa

Kommentare