Wenige Tage nach positivem Corona-Test

Mallorca: Deutscher Arzt stirbt nach Corona-Infektion

Deutscher Arzt auf Mallorca in Zusammenhang mit Covid-19 gestorben.
+
Deutscher Arzt stirbt auf Mallorca kurz nach dem er positiv auf Corona getestet wurde.

Er war sportlich, ein Schwimmwettkämpfer und hatte keine Vorerkrankungen. Der deutsche Arzt hatte milde Symptome. Wenige Tage nach einem positiven Corona-Test starb der 59-Jährige. Die Trauer auf Mallorca ist groß.

  • Auf Mallorca steigen die Corona-Infektionszahlen.
  • Jetzt ist ein deutscher Arzt auf der Insel kurz nach einer Infektion mit Covid-19 gestorben.
  • Sein Tod erschüttert Kollegen und die Ärztekammer.

Palma - Für die Ärztekammer und seine Kollegen auf den Balearen ist die Nachricht unfassbar. Die Trauer groß. Ein auf Mallorca praktizierender Arzt ist nur wenige Tage nach einer Covid-19-Diagnose* gestorben. Der 59-Jährige hatte milde Symptome - Husten und Fieber - entwickelt, teilte die Ärztekammer in einer Pressemitteilung mit. Nach einem positiven Corona-Test am Sonntag sei der Arzt zu Hause in Quarantäne geblieben, telefonisch überwacht worden. Dann habe sich sein Zustand plötzlich dramatisch verschlechtert. Er starb an Atem- und Herzstillstand.

Der gebürtige Hesse ist der erste Arzt auf Mallorca und den Balearen, der in Verbindung mit dem Coronavirus gestorben ist, teilte die Ärztekammer mit. Der deutsche Chirurg und Experte für Verdauungskrankheiten praktizierte seit Jahren auf Mallorca. Hauptsächlich betreute Dr. Kablitz ausländische Patienten. Der Arzt hinterlässt eine Frau und zwei kleine Kinder. Mit einer Schweigeminute gedachten Kollegen am Mittwoch vor den Türen der Hochschule auf Mallorca.

Corona auf Mallorca: Wo hat sich der Arzt mit Virus infiziert?

Ob sich der Arzt im Dient infiziert hat, ist zunächst unklar. Spanische Medien berichten dass, der Arzt sehr auf seinen Schutz geachtet - eine FFP2 und eine chirurgische Maske bei der Arbeit getragen habe.

Für Mallorca gilt seit dem 15. August eine Reisewarnung. Aber auch die Regierung auf der balearischen Urlaubsinsel hat die Maßnahmen verschärft, um die Ausbreitung des Coronavirus zu bremsen. Eine zweite Corona-Welle scheint derzeit ganz weit weg zu sein. Doch mit der Rückkehr der Party-Urlauber auf Mallorca könnte sie nach Deutschland schwappen. Es werden Konsequenzen gefordert.

Nach Mallorca hat das Robert-Koch-Institut (RKI) Urlaubsregionen in Kroatien als Risikogebiet eingestuft. Dieser Vorgang kam kaum überraschend. In den vergangenen Tagen sind die Neuinfektionen in Kroatien gestiegen. Kroatien-Urlauber machten einen großen Teil der neuen Corona-Fälle aus. *Merkur ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare