Mutmaßlicher Sauerland-Terrorist kündigt Geständnis an

+
Adem Yilmaz will im Prozess gegen die Sauerland-Gruppe ein Geständnis ablegen.

Düsseldorf - Der mutmaßliche Terrorist Adem Yilmaz will im Prozess gegen die Sauerland-Gruppe ein umfassendes Geständnis ablegen.

Er bat das Gericht am Dienstag, mit den anderen Angeklagten darüber ohne Verteidiger sprechen zu dürfen. “Es ist mir egal, wie viel Sie mir geben, ob 20 oder 30 (Jahre), ich möchte nur, dass das hier vorbeigeht, es ist langweilig“, sagte Yilmaz. Das Gericht erklärte, das Gespräch sofort zu ermöglichen. Auch die Bundesanwaltschaft stimmte zu.

Die vier Angeklagten zogen sich zunächst noch zu Beratungen gemeinsam mit ihren Verteidigern zurück. Die Angeklagten sollen eine Terrorzelle der Islamischen Dschihad Union (IJU) gebildet und in Deutschland schwere Anschläge mit Autobomben geplant haben.

Drei der Islamisten waren am 4. September 2007 im sauerländischen Oberschledorn von der Anti-Terror- Spezialeinheit GSG 9 festgenommen worden, ein vierter wurde später in der Türkei verhaftet.

dpa

Kommentare