Nächtliches Massaker im Irak

+
Im Irak wurde ein Massaker an einer Großfamile verübt.

Bagdad - Unbekannte haben in der Nacht zum Montag im Irak ein grausiges Massaker an einer Großfamilie verübt. 13 Menschen starben, fünf der Opfer wurden enthauptet.

Fünf der Opfer wurden von den Angreifern, die Uniformen der irakischen Armee trugen, enthauptet. Unter den Toten sind nach Angaben der staatlichen Sicherheitskräfte auch Kinder. Augenzeugen berichteten, die Angreifer, die in Zivilfahrzeugen vorfuhren, hätten auf mehrere Häuser in Bagdads westlicher Vorstadt Abu Ghoreib das Feuer eröffnet.

In dem Gebiet leben ausschließlich sunnitische Araber. Angehörige von Familien, die dort ansässig sind, hatten einst Paläste von Ex-Diktator Saddam Hussein bewacht.

dpa

Kommentare