Neues Urlaubsziel: Für 140.000 Euro ins All

Mit diesem Raumschiff sollen im übernächsten Jahr Touristen ins All fliegen können.

Los Angeles - Schon vom übernächsten Jahr an soll ein neues Raumschiff betuchte Touristen ins All bringen: SpaceShipTwo ist jetzt erstmals öffentlich präsentiert worden.

“Wir wollen, dass dieses Programm ein ganz neuer Beginn in der Ära der kommerziellen Raumfahrt wird“, sagte der britische Milliardär Richard Branson am Montag bei der Vorstellung der Rakete in Los Angeles.

Als erstes will er mit seiner Familie und dem Entwickler Burt Rutan, dem Kopf des Projekts, mit dem Raumschiff ins All Fliegen. Nach einer Serie von Sicherheitstests soll SpaceShipTwo ab 2011 “tausende von Menschen“ zu einem Kurzausflug in den Weltraum befördern, wie Branson, Gründer des eigens für dieses Projekt gegründeten Unternehmens Virgin Galactic, sagte.

Fünf Minuten Schwerelosigkeit und ein Blick auf die Erde kosten „nur“ 140 000 Euro

Fünf Minuten Schwerelosigkeit und ein Blick auf den Planeten Erde aus 105 Kilometer Höhe sollen 200.000 Dollar (140.000 Euro) kosten. Virgin Galactic hat dazu ein Doppelrumpfflugzeug entwickelt, von dem aus das Raumschiff starten soll. Das Flugzeug soll SpaceShipTwo in eine Höhe von 15.240 Metern bringen. Von dort aus ist der Start des Raumschiffs mit vierfacher Schallgeschwindigkeit geplant. Nach dem Kurzausflug ins All soll das Raumschiff mit Plätzen für sechs Passagiere ähnlich wie ein Space Shuttle wieder zur Erde zurückkehren. Der gesamte Flug dauert vom Start bis zur Landung etwa zweieinhalb Stunden. Virgin Galactic hat nach früheren Angaben bereits 300 Reservierungen angenommen - zum Preis von jeweils 200.000 Dollar (140.000 Euro). Zu den Kunden gehören der Physiker Stephen Hawking und der “Superman“-Regisseur Bryan Singer.

Kommentare