Niki Lauda fühlt sich wie 30

+
Niki Lauda und Birgit Wetzinger freuen sich auf den Nachwuchs.

München - Kurz vor der Geburt seiner Zwillinge fühlt sich Formel-1-Star Niki Lauda nur noch halb so alt. Bei der Geburt will er aber auf keinen Fall dabei sein.

Die anstehende Geburt seiner Zwillinge wirkt auf den 60-jährigen Ex-Formel-1-Weltmeister Niki Lauda wie ein Jungbrunnen. “Da ich demnächst Vater von Zwillingen werde, fühle ich mich Alter geteilt durch zwei wie ein 30-jähriger Bursch“, sagte der Österreicher der Illustrierten “Bunte“.

Angst, den Anforderungen nicht gewachsen zu sein, habe er nicht. “Körperlich bin ich fit, eine beginnende Alterssenilität konnte ich auch noch nicht bei mir feststellen.“ Zudem verfüge er über viel Erfahrung, führte Lauda für sich ins Feld. “Was nützt Kindern ein junger Hupfer als Vater, der keine Ahnung hat von Tuten und Blasen?“

Er werde sich an den Aufgaben beteiligen, Windeln wechseln und Fläschchen geben. “Sicher auch mal nachts“, sagte der 60-Jährige. Bei der Geburt will Lauda dagegen auf keinen Fall dabei sein. “Wenn ich mir den Fuß breche, sitzt meine Frau ja auch nicht daneben, wenn sie ihn mir eingipsen“, sagte er.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare