Raser: 15 Verkehrsverstöße in 11 Minuten

Gossau - Mit 15 zum Teil schwerwiegenden Verkehrsdelikten innerhalb von elf Minuten hat es ein 47-jähriger Autofahrer in der Schweiz wahrlich auf die Spitze getrieben.

So überholte er am Sonntagmittag auf der Autobahn 1 mit seinem Jeep bei starkem Regen eine zivile Polizeipatrouille mit Tempo 160. Mit hoher Geschwindigkeit schloss er in der Folge immer wieder gefährlich nahe auf andere Fahrzeuge auf und missachtete das Stoppzeichen der Polizei über viele Kilometer hinweg. Trotz Blaulicht und Martinshorn der Sicherheitskräfte raste er weiter und beging weitere Verkehrsverstöße, wie die Kantonspolizei St. Gallen am Montag mitteilte.

Dabei raste er unter anderem mit 140 Kilometern pro Stunde durch die auf Tempo 80 beschränkte Autobahnbaustelle zwischen Matzingen und Attikon. Dort konnte der Mann schließlich gestoppt werden. Der Führerschein wurde ihm auf der Stelle entzogen. Der Untersuchungsrichter ordnete wegen Verdachts auf Medikamenten- und möglichen Drogeneinfluss eine Blut- und Urinprobe an. Bei dem Raser handelt es sich laut Polizei um einen Italiener, der in einem Wagen mit Schweizer Kennzeichen unterwegs war.

ap

Kommentare