Studentin im Mini von der Uni verwiesen

+
Eine brasilianische Studentin ist von der Uni verwiesen worden, weil sei einen Minirock trug.

Sao Paulo - Eine Privatuniversität in Brasilien hat eine 20-jährige Studentin gefeuert, weil sie in einem kurz geschnittenen Kleid zur Vorlesung gekommen ist.

Geisy Arruda werde von der Hochschule verwiesen, weil sie “ethische Prinzipien, akademische Würde und Moralität“ missachtet habe, erklärte die Universität Bandeirante in Sao Bernardo do Campo bei Sao Paulo.

Mini-Erfinderin wird 75: Die knappsten Röcke

Kurz und sexy: Die schönsten Miniröcke

Arruda machte Schlagzeilen, als sie am 22. Oktober unter Polizeischutz aus einer Lehrveranstaltung geführt wurde, begleitet von massiven Beleidigungen ihrer Kommilitonen. Der Vorfall wurde gefilmt und bei Youtube veröffentlicht. Die brasilianische Frauenbeauftragte Nilcea Freire kritisierte die Entscheidung der Hochschule, die “Intoleranz und Diskriminierung“ offenbare.

AP

Kommentare