USA: Polizist erschießt Schüler

+
Die Hintergründe des Geschehens sind noch nicht bekannt.

Washington - Ein Polizist hat im US-Bundesstaat South Carolina einen 16 Jahre alten Schüler erschossen, nachdem dieser mit einem Messer auf den Beamten eingestochen hatte.

Wie eine Sprecherin der Schulbehörde berichtete, bat der Schüler den Polizisten, der an der High School in Myrtle Beach beschäftigt war, zum Schulbeginn am Freitagmorgen (Ortszeit) um ein Gespräch. “Dann gingen beide in sein Büro, die Tür wurde geschlossen und der Streit begann“, sagte die Sprecherin Teal Britten. Kurz danach musste der Junge mit mehreren Schusswunden in ein Krankenhaus gebracht werden. Dort kam jede Hilfe zu spät. Der Polizist wurde an seinen Stichwunden behandelt, berichteten US-Medien am Samstag. Warum es zu dem Streit kam, blieb zunächst völlig unklar.

dpa

Kommentare