30 Verletzte bei Säureanschlag in Hongkong

+
In einem belebten Stadtviertel von Hongkong ist erneut ein Säureanschlag verübt worden.

Hongkong - In einem belebten Stadtviertel von Hongkong ist erneut ein Säureanschlag verübt worden. Ein Unbekannter warf am Samstag im Stadtviertel Kowloon eine mit Säure gefüllte Flasche in die Menschenmenge.

Dabei wurden mindestens 30 Personen verletzt, wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua meldete. Unter den Opfern sind den Angaben zufolge auch Touristen. Seit Dezember 2008 wurden damit bei einer Reihe derartiger Angriffe bereits mehr als 100 Menschen verletzt. Über die Hintergründe der Taten gibt es keine Informationen. Die Polizei vermutet, dass ein und derselbe Täter für die Anschläge verantwortlich sein könnte.

dapd

Kommentare