57 Verletzte bei Zugunglück in Madrid

+
Die Einsatzkräfte versorgen die Verletzten an der Unfallstelle.

Madrid - Im morgendlichen Berufsverkehr sind in Madrid am Freitag zwei Pendlerzüge zusammengeprallt.

Lesen Sie auch:

Rätsel um U-Bahn-Unglück in Washington

Neun Tote bei U-Bahn-Unglück in Washington

U-Bahn-Züge kollidieren in Washington

 

Nach Angaben der Rettungsdienste wurden 57 Fahrgäste leicht verletzt. Die spanische Bahngesellschaft Renfe teilte mit, im Bahnhof Aluche im Süden der Hauptstadt sei ein Zug aus einem Vorort zurückgesetzt und dabei auf einen stehenden Zug gestoßen. Die verletzten Fahrgäste konnten die Waggons aus eigener Kraft verlassen. Niemand habe schwere Verletzungen erlitten, hieß es. Die Ursache des Unglücks stand zunächst nicht fest.

U-Bahn-Unglück in Washington

U-Bahn-Züge kollidieren: Sechs Menschen sterben

Kommentare