139 Zentimeter Schnee in Washington - Jahrhundertrekord

+
Washington versinkt im Schnee. Das öffentliche Leben ist zum Erliegen gekommen.

Washington - Washington versinkt im Schnee, ein Ende ist nicht in Sicht. Die Schneedecke hat inzwischen die Höchstmarke aus dem Winter 1898/99 übertroffen.

Der Winter hält Washington und weite Teile des amerikanischen Nordostens weiter im Griff. Die Schneehöhe erreichte bis Mittwoch mit 139 Zentimetern einen neuen Jahrhundertrekord, die bisherige Höchstmarke aus dem Winter 1898/99 wurde um einen Zentimeter übertroffen.

Der Verkehr im Großraum Washington ist praktisch zum Erliegen gekommen. In Pennsylvania wurden mehrere Abschnitte von wichtigen Fernstraßen gesperrt - das Autofahren sei derzeit zu gefährlich, erklärten die Behörden. Ein Meteorologe, Eric Wilhelm, sagte, der weiße Winter sei noch lange nicht vorbei. Der Winter 2009/10 werde nahezu sicher als der schneereichste an der Ostküste seit Beginn der Wetteraufzeichnungen eingehen.

New York: Hunderte Flüge wurden abgesagt

New York, das vom ersten der beiden schnell aufeinanderfolgenden Schneestürme verschont geblieben war, wurde diesmal voll erwischt. Hunderte Flüge wurden abgesagt, die Vereinten Nationen wiesen ihre Mitarbeiter an, zuhause zu bleiben und für 1,1 Millionen Kinder fiel die Schule aus.

Kommentare