Das ging nach hinten los

Apple: Samsung lästert mit fieser Andeutung über iPhone-Hersteller – die Fans lachen sich schlapp

Apple-Boss Tim Cook: Die Kalifornier liefern das neue iPhone 12  ohne Ladegerät und Kopfhörer aus.
+
Apple-Boss Tim Cook: Die Kalifornier liefern das neue iPhone 12 ohne Ladegerät und Kopfhörer aus.

Apple liefert iPhones ab sofort ohne Ladegerät und Kopfhörer aus. Wettbewerber Samsung nimmt die Steilvorlage dankend auf. Fans johlen und nehmen die Koreaner selbst in die Pflicht.

  • Apple streicht den Lieferumfang bei seinen iPhones ab sofort zusammen.
  • Samsung nimmt die Kalifornier dafür via Facebook-Post ins Visier.
  • Doch viele User lästern auf dem sozialen Netzwerk jetzt auch über Samsung.

Apple* hat mit seiner Ankündigung, das neue iPhone 12* nur noch ohne Ladegerät und EarPods* auszuliefern, im Web für ordentlich Spott gesorgt. „Macht Euch dafür bereit, dass das iPhone 13 nur als leere Box mit Aufdruck ausgeliefert wird“, spottete etwa eine Userin auf Twitter.

Inzwischen lästert auch der koreanische Tech-Riese Samsung über seinen Wettbewerber. Mit dem konzerneigenen Galaxy Smartphone bekämen Nutzer alles, was sie suchten: „Vom „einfachsten Ladegerät über die beste Kamera, Akku, Leistung, bis zum Speicher und sogar 120 Hz Bildschirm auf einem Smartphone“, heißt es in einem Facebook-Post und dazu gibt es ein Foto – von einem Samsung Galaxy-Ladegerät.

Apple: Facebook-Post von Samsung trifft auf Riesenecho

Die Samsung-Fans lachen sich über den Guerrilla-Post aus Fernost schlapp. Tausende Reaktionen hat der Beitrag auf Facebook, er wurde 72.000 Mal geteilt. Dazu kommen gut 21.000 Kommentare. „Ihr hättet auch die Kopfhörer mit aufs Foto nehmen sollen“, fordert ein User. „Starke Wettbewerbsanalyse“, schreibt ein anderer.

Doch noch viel mehr Facebook-Fans erinnern die Koreaner an einen ähnlichen Post vor vier Jahren. Damals hatte Apple beim iPhone den 3,5-Milimeter-Kopfhöreranschluss für die EarPods abgeschafft und stattdessen vorübergehend einen Adapter für den Lightning-Port mitgeliefert.

Auch damals holte die Marketing-Abteilung von Samsung zum Gegenschlag aus. Nur ein Jahr später war der Klinkenstecker auch beim Samsung Galaxy Geschichte und das entsprechende Facebook-Posting gelöscht.

So könnte es nun wieder werden, erwarten viele Facebook-User. „Ich mache mir einen Screenshot von diesem Post für das nächste Jahr“. Andere erinnern die Koreaner an das Note 10. Bei dem Smartphone hatte der Konzern bereits 2019 den Kopfhörer-Anschluss eingespart. Zur Begründung verwies der Konzern damals auf Platzprobleme wegen größerer Akkus.

Apple: Verzicht auf Ladegerät und Kopfhörer soll Umwelt helfen

Apple begründet den Verzicht auf Kopfhörer und Ladegerät beim iPhone 12 mit Umweltaspekten. Netzteil und Kopfhörer blieben beim iPhone „oft ungenutzt“. Stattdessen gebe es ein USB-C-auf Lightning-Kabel zum schnellen Laden“ für alle.

Damit könne man die Verpackungen verkleinern und damit mehr iPhones pro Palette liefern und die CO2-Emissionen auf diese Weise senken. Auch die anderen iPhone-Varianten wie das iPhone 11 oder das iPhone SE werden ab sofort ohne Ladegerät oder Kopfhörer ausgeliefert. Einschließlich der Zulieferer könne man den CO2-Ausstoß weltweit um rund zwei Millionen Tonnen jährlich senken, schreibt der Konzern. *Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen Digital Redaktionsnetzwerks.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare